AA

Vier Jahre Haft für Kriminaltouristen

Er hat bereits elf Vorstrafen, die meisten wegen Einbruchs
Er hat bereits elf Vorstrafen, die meisten wegen Einbruchs ©VOL.AT/Eckert
Rumäne brach in mehrere Objekte ein, mit dem Urteil ist elffach Vorbestrafter nicht einverstanden.

Heute wird der Mann 43 Jahre alt. Er hat bereits elf Vorstrafen, die meisten wegen Einbruchs oder anderen Vermögensdelikten. Achteinhalb Jahre saß er insgesamt in Haft, sagt er zumindest selber. Sieben davon verbüßte er in Rumänien. „Es handelt sich um Kriminaltourismus. Solche Menschen reisen umher, um Straftaten zu begehen“, so Staatsanwältin Konstanze Manhart. Und die Verurteilungen ziehen sich tatsächlich quer durch Europa. Rumänien, Frankreich, Luxemburg, Österreich. Schmuck und Bargeld hatte es der Ganovengruppe mit zwei bis drei Männern angetan. Die Beute: rund 12.000 Euro.

Sofort Rechtsmittel angemeldet

Der Mann ist enttäuscht, weil er seiner Meinung nach nicht darlegen konnte, wie es zu den Einbrüchen gekommen ist. Dabei hat er bis zum letzten Moment die Aussage verweigert, erst im Prozess zugegeben, was nicht mehr zu leugnen ist. Für den Senat ist klar, er hat die drei vollendeten und den einen versuchten Einbruchsdiebstahl in Vorarlberg begangen. Sein Verfahrenshelfer, ein vom Staat bezahlter Anwalt für Mittellose, meldet sofort Rechtsmittel an. Der Verurteilte will sich sowohl mit Nichtigkeitsbeschwerde als auch Strafberufung gegen die Entscheidung wehren. Die den Opfern zugesprochenen 15.000 Euro Schadenersatz bleiben mit Sicherheit auch eine Forderung auf dem Papier.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vier Jahre Haft für Kriminaltouristen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen