AA

Vier Harder Sportvereine stellen gemeinsames Trainingskonzept vor

Ein vereinsübergreifendes Trainingskonzept soll Kindern helfen ihre Talente zu entdecken.
Ein vereinsübergreifendes Trainingskonzept soll Kindern helfen ihre Talente zu entdecken. ©TS Hard Reinalter
Unter der neuen Dachmarke HARD MOVES, bestehend aus den Vereinen FC Hard, Handballclub ALPLA HC Hard, TS Hard und Hard Bulls, wird ein vereinsübergreifendes Training für Kindergartenkinder angeboten.

„Wir erleben es immer wieder, dass Kinder aufgrund persönlicher Entscheidungen der Eltern schon früh auf eine bestimmte Sportart oder einen Verein festgelegt werden, ohne vorher unterschiedliche Sportarten zu kennen. Mit HARD MOVES haben die Kinder die Möglichkeit selbst ihre eigenen Talente und Interessen zu finden und zu erleben. Zugleich wird eine solide Basis in Bezug auf die Motorik und Koordination geboten“, informieren die Projektverantwortlichen von HARD MOVES Astrid Brun (Hard Bulls), Ralf Kirasitsch (FC Hard), Markus Köberle (HC Hard) und Nina Rainalter (TS Hard). Schwerpunkt des Trainings ist das Motorik ABC, das neben grundlegender Bewegungsformen wie Springen, Werfen, Rollen und Balancieren auch koordinative Basisfähigkeiten als eine Art motorische Intelligenz beinhaltet. Rund 50 Harder Kindergartenkinder können ab Herbst ein Jahr lang wöchentlich im Rahmen von 75 Minuten in der Turnhalle in der Schule am See vom kostengünstigen Trainingsprogramm profitieren. Dieses Angebot ist nur der Auftakt, denn langfristig soll dieses vereinsübergreifende Trainingskonzept auch Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung stehen. Weitere Infos und Anmeldung: www.hardmoves.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Vier Harder Sportvereine stellen gemeinsames Trainingskonzept vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen