AA

Vielzahl an Wohnungswerbern

Dornbirn - Innerhalb von fünf Jahren ist die Bevölkerung der Messestadt von knapp 44.000 auf rund 46.500 angestiegen. Das Wachstum wirkt sich auch auf den Wohnungsbau aus.

Zwischen 2002 und 2007 entstanden fast 2100 neue Wohnungen. Darunter befinden sich 138 gemeinnützige Wohneinheiten. Im kommenden Jahr kommen noch einmal 50 „Sozialwohnungen“ dazu, 2010 wird die VOGEWOSI-Anlage auf dem ehemaligen Spar-Areal Birkenwiese eröffnet.

Dach über dem Kopf

Der gemeinnützige Wohnbau wurde in den 20er-Jahren ins Leben gerufen, um weniger begüterten Menschen ein Dach über dem Kopf zu verschaffen. Später entstanden Wohnbaugenossenschaften und -gesellschaften. Die wohl bekannteste ist die VOGEWOSI, die nicht nur in Dornbirn kräftig baut. In der Messestadt Dornbirn werden diese Wohnungen vom Wohnungsausschuss zugeteilt. Deshalb spricht man auch von „Stadtwohnungen“. Der Andrang auf gemeinnützige Wohnungen ist nach wie vor ungebrochen. Derzeit stehen nicht weniger als 600 Wohnungswerberinnen und –werber auf der Warteliste. Viele werden sich in Geduld üben müssen, da die Nachfrage weitaus größer als das Angebot ist. Aus diesem Grund wurden für die Vergabe Richtlinien und ein Punktesystem ausgearbeitet. Damit sollen die dringendsten Fälle herausgefiltert werden.

Privater Wohnungsbau

Weit stärker als der soziale floriert der private Wohnungsbau in Dornbirn. In allen Stadtteilen wächst ein Mehrfamilienhaus nach dem anderen in die Höhe. Auch das Eigenheim ist in Dornbirn nach wie vor ein Renner: Zwischen 2002 und 2007 wurden fast 300 Einfamilienhäuser gebaut und bezogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vielzahl an Wohnungswerbern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen