AA

Viele Gebäude erstrahlen in orangem Licht

Das Burgtheater in Wien trägt orange
Das Burgtheater in Wien trägt orange ©UN Women Nationalkomitee Österreich
 Auch Österreich macht mobil gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. 

 

Dornbirn/Bludenz/Bregenz. Passanten werden fragen, was es mit den orangen Früchten auf sich hat. Die Antwort darauf geben die Frauen von Soroptimist International. Mitglieder des Dornbirner Clubs, wie Vizepräsidentin Jutta Jäger, werden in Bludenz Orangen verteilen und als Kooperationspartner auf die Aktion „Orange the World“ aufmerksam machen. Die Kampagne richtet sich gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. Gewalt an Frauen findet in allen gesellschaftlichen Schichten, in jeder Altersgruppe und unabhängig von Religion oder ethnischer Zugehörigkeit statt. Meist sind es die Partner oder Familienangehörige, die gegenüber Frauen und Kindern gewalttätig werden. Nach wie vor gibt es 37 Länder, in denen häusliche Gewalt unbestraft bleibt. Laut UN Women Statistik 2018 ist weltweit immer noch jede dritte Frau Opfer physischer und/oder sexueller Gewalt.

Solidarität gegen Gewalt

Als deutliches Zeichen werden österreichweit 60 Gebäude in orange erstrahlen. Aber nicht nur das. Zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November und dem Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember soll die Gewalt an Frauen durch diverse Aktivitäten thematisiert und bekämpft werden. „In unserer Gesellschaft darf Gewalt an Frauen und Mädchen keinen Platz haben“, sagt Jutta Jäger, die sich einer breiten Unterstützung der Kampagne sicher ist.

Drei Gebäude in Vorarlberg

Auch die St. Laurentiuskirche und die Heilig-Kreuz-Kirche in Bludenz sowie der Martinsturm in Bregenz werden während des Aktionszeitraums Orange tragen und ein weithin sichtbares Zeichen setzen: „Keine Toleranz für Gewalt an Frauen und Mädchen“, lautet die Botschaft. „Wir Frauen von den Soroptimist Clubs stehen ein für die Verbesserung der Lebenssituation für Frauen und Mädchen und machen die Bevölkerung darauf aufmerksam, dass alle von uns hinschauen und helfen sollen, die Gewalt an Frauen zu beenden“, sagt Gertrud Neusser, Präsidentin Soroptimist Club Dornbirn.

Information im Bludenzer Städtle mit Orangen und Infoblättern für die Passanten:

SA 24. November 10 bis 13 Uhr

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Viele Gebäude erstrahlen in orangem Licht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen