Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viel Spaß für die närrische Zeit!

Maschgoro, maschgoro rollolo – der Fasching ist da!
Maschgoro, maschgoro rollolo – der Fasching ist da! ©Laurence Feider
Kinderreporter Faschingstipps

Die coolsten Umzüge, trendigsten Kostüme und leckersten Krapfen.

Dornbirn. Kinderreporter. Konfetti, Zuckerle und Luftschlangen – der Fasching ist da. Und das ohne die richtige Verkleidung – unmöglich. Dieses Jahr wird es noch bunter, skurriler und kreativer als je zuvor. Egal ob Sheriff oder Hexe, Hauptsache verkleidet. Beim Süßigkeiten-Sammeln kommt bei den Umzügen jeder auf seinen Geschmack. Wer die klebrigen Bonbons nicht so gern mag, für den gibt es ja noch den Faschingskrapfen.

Kostümtrends 2012

Tierkostüme kommen auch heuer bei jungen Mäschgerle besonders gut an. Zu den Trendsettern gehören Hasen, Tiger, Mäuse, Krokodile und Katzen. Hoch im Kurs, besonders bei Mädchen liegen auch Bienen- und Marienkäferkostüme. Den tierischen Verkleidungsspaß kann man sich kaufen, ausleihen oder auch kostengünstig selber basteln. Nicht wegzudenken aus dem bunten Faschingstreiben sind auch 2012 süße Prinzessinnen die mit Krone und Glitzerroben ihren ganz großen Auftritt haben. Viele orientieren sich bei der Wahl ihres Kostüms auch an der Film- und Fernsehwelt. Captain Jack Sparrow hat dem Piratenkostüm zu einem echten Revival verholfen. Auch Wickie und seine Freunde sowie die Protagonisten aus Star Wars gehören zu jedem Umzug. Das gleiche gilt für andere Helden aus Filmen und Büchern wie Harry Potter und Pippi Langstrumpf. Dank der Twilight-Saga werden Vampire heuer einen besonders starken Auftritt haben. Nicht fehlen dürfen natürlich auch Kostüm-Klassiker wie Sheriff, Cowboy, Indianer, Ninja, Clown und Hexe.

Faschingskrapfen selbst gebacken

Faschingszeit ist natürlich auch Krapfenzeit. Am besten schmeckt der flaumig luftige Genuss frisch gebacken. Daher rein in die Kochschürzen und ran an die Backschüsseln und los geht’s!

Zutaten:
500 g Mehl
40 g Hefe
50 g Zucker
½ Tasse lauwarme Milch (ca. 1/8 Liter)
2 Esslöffel Öl
2 Eier
1 Teelöffel Salz
1 Eiweiß
Marillenmarmelade zum Befüllen
1 kg Frittierfett
4 Esslöffel Zucker oder Puderzucker

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine kleine Mulde formen. Die Hefe in die Mulde bröckeln und mit einem Teelöffel Zucker, der Hälfte der Milch und ein wenig Mehl verrühren. Mit einem Tuch zugedeckt in einer warmen Umgebung fünfzehn Minuten gehen lassen.
2. Den übrigen Zucker, die restliche Milch, Öl, Eier und Salz hinzugeben. Das Ganze zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einen warmen Ort stellen, zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.
3. Danach den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitfläche ca. 2 cm dick ausrollen, 40 runde Kreise mit einem Durchmesser von 7 cm ausstechen.
4. Das Eiweiß leicht verquirlen und damit die Hälfte der Kreise am Rand bestreichen. In die Mitte etwas Marmelade geben und einen anderen Teigkreis darauf legen. Die Ränder gut zusammendrücken und auf ein mit Butter eingefettetes Backblech legen. Das Ganze zudecken und fünfzehn Minuten gehen lassen.
5. Das Frittierfett auf 175 Grad erhitzen und die Krapfen auf beiden Seiten jeweils drei Minuten backen. Achtung: Wenn das Fett zu heiß ist, werden die Krapfen hart.
6. Die fertigen Krapfen herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Später mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!

(Kinderreporter Lorenz Kanonier aus Dornbirn, 11 Jahre)

Umzüge im Bezirk Dornbirn

Die wichtigsten Termine auf einen Blick:

Hohenems
Sonntag, 12. Februar 2012
14 bis 16 Uhr
Die Embser Schlossnarren und ihre Zünfte laden wieder zum großen Faschingsumzug ein.

Dornbirn
Sonntag, 19. Februar 2012
ab 14 Uhr
Kinderumzug- die Innenstadt gehört den jungen Mäschgerle.

Lustenau
Sonntag, 19 Februar 2012
ab 14 Uhr
Faschingsumzug der Rhinzigünar

Dornbirn Haselstauden
Dienstag, 21. Februar 2012
ab 14 Uhr
50 Jahre Schottar-Zunft: Jubiläumsumzug unter dem Motto „Back to the Roots“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Viel Spaß für die närrische Zeit!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen