AA

VHS Hohenems entführt nach Venedig

Die Vorarlberger Volkshochschulen legten ihre Herbstprogramme vor.
Die Vorarlberger Volkshochschulen legten ihre Herbstprogramme vor. ©Harald Pfarrmaier
VHS Herbstprogramm

Die fünf Volkshochschulen des Landes sind mit ihren Bildungsangeboten in über 70 Prozent aller Vorarlberger Gemeinden vertreten.

Hohenems. Über 2.250 Veranstaltungen und über 26.000 Bildungswillige: Das sind die nackten Erfolgszahlen der Vorarlberger Volkshochschulen von vergangenem Jahr. Mit der “grünen Matura”, “Zumba”, dem neuen “Renner” im Fitnessprogramm, einem Strickkurs oder auch einem Kurzschrift-Lehrgang soll das Bildungsbürgertum weiterhin bei der Stange gehalten werden.

Das eben beginnende Herbstsemester wartet mit über 1.200 Kursen, Lehrgängen und Vorträgen auf. Die Palette ist mit dem Zweiten Bildungsweg, beruflicher Bildung und Weiterbildung sowie Angeboten aus den Bereichen Gesellschaft und Kultur, Naturwissenschaften, Technik und Umwelt, Sprachen, Kreativität und Gestalten, Gesundheit und Bewegung breit gestreut. Basisbildung, Allgemeinwissen und Deutsch-Integrationskurse runden den Bildungsreigen ab.

In den Programmen der fünf Vorarlberger Volkshochschulen finden sich Gustostückerl wie die “grüne Matura”, ein Vorbereitungslehrgang auf die Jagd- und Jagdaufseherprüfung, ein spezielles Trainingsprogramm zur Aufnahme in die Polizeischule und ein Schnupperkurs zur Privatpilotenausbildung. Geboten wird auch heute fast schon exotisches wie ein Steno-Kurs oder der Umgang mit der Stricknadel im Kurs “Mützen und Socken stricken”.

Neue Geschäftsführerin in Hohenems

Christina Klocker ist das neue Gesicht in der VHS Hohenems. Nach ihrem Volkswirtschaftsstudium war sie als Referentin für Konsumentenschutz und Wirtschaftspolitik in der Arbeiterkammer und die letzten 10 Jahre als Projekt- und Verwaltungsleiterin bei “pro mente” (ambulante sozialpsychiatrische Betreuung, Krisenhilfe und Prävention) tätig. Als neue Geschäftsführerin ist sie in Hohenems für das 170 Veranstaltungen umfassende Programm zuständig.

Neu im Hohenemser Kulturangebot sind Führungen mit Gerd Nachbauer im Franz-Schubert-Museum und interessante Einblicke bieten die Proust-Lesungen “Suche nach der verlorenen Zeit”. Das Sprachenangebot umfasst auch Hebräisch und mit dem Workshop “Red ghörig” wird Vorarlbergerisch für Einsteiger geboten. Auf dem Reiseprogramm in Hohenems steht im Dezember eine Dreitagesfahrt nach Padua und Venedig.
HAPF

Info

Detaillierte Programminfos und Anmeldung:
VHS Hohenems
GF Mag. Christina Klocker
Tel.: +43(0)5576/73383
Mail: vhs@ems.vol.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • VHS Hohenems entführt nach Venedig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen