Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VfB-Torjäger Sefa Gaye ist ein Objekt der Begierde

©Luggi Knobel
Zwei VfB Hohenems Spieler wollen in den Profizirkus, ein Torjäger hat lukrative Angebote aus dem Ausland.

Mit Goalie Daniel Erlacher und Mittelfeldspieler Luka Dursun träumen zwei Kaderspieler von VfB Hohenems ab der kommenden Meisterschaft mit dem Einstieg in eine Profikarriere. Die Grafenstädter könnten nach den Außenbahnspielern Camillo Häusle und Matthias Brugger (beide Studium in Wien-es stand in den VN) und Erlacher und Dursun noch einen weiteren Leistungsträger verlieren. Goalgetter Sefa Gaye hat lukrative Angebote aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein vorliegen und viele Vereine buhlen um den 23-Jährigen. In dieser Saison hat Gaye schon zehn Mal ins Schwarze getroffen und hatte maßgeblichen Anteil mit 19 Treffern am Hohenemser Wiederaufstieg in die Regionalliga West. Im Heimspiel gegen Seekirchen fehlt Gaye aber wegen einer Verletzung am Sprunggelenk. Auch Fabian Pernstich und Jogi Klammer sind nicht einsatzbereit.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hohenems
  • VfB-Torjäger Sefa Gaye ist ein Objekt der Begierde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen