AA

Veruntreuung: Emser Anwalt in Haft

Hohenems - Ein bekannter Hohenemser Rechtsanwalt sitzt seit vergangenem Freitag in Untersuchungshaft. Der Mann soll 750.000 Euro - Gelder eines Klienten - veruntreut haben.

Von dieser Summe geht die Staatsanwaltschaft Feldkirch derzeit aus, wie die “VN” berichtet.

„Der Verdächtige wurde wegen dringenden Tatverdachts verhaftet. Außerdem liegen die Haftgründe Verdunkelungs- und Wiederholungsgefahr vor“, so Staatsanwalt Dr. Reinhard Fitz.

Laut Auskunft der Staatsanwaltschaft sind die Erhebungen gegen den Anwalt – er betreibt eine Kanzlei in Hohenems – derzeit noch im Stadium der Voruntersuchung. „Wir sind noch am Anfang der Ermittlungen“, so Fitz. Es bestehe jedoch der dringende Verdacht, dass der Rechtsanwalt Gelder eines Klienten in die eigene Tasche gewirtschaftet habe, mehr will man seitens der Staatsanwaltschaft derzeit noch nicht sagen.

Nach „VN“-Informationen soll es sich bei dem Klienten um eine finnische Versicherung handeln, auf deren ausländisches Treuhandkonto der Anwalt Zugriff hatte. Von diesem Konto sind gemäß den Ermittlungen 750.000 Euro auf ein Konto des Anwalts umgebucht worden. Der Verdächtige selbst rechtfertigt sich mit einer angeblichen Ermächtigung seines Klienten – er sei zu der Transaktion berechtigt gewesen. Das Landeskriminalamt hat bereits ein Rechtshilfeersuchen an die finnische Polizei gestellt, um die betroffene Versicherung zu dem Sachverhalt zu befragen.

Die Vorarlberger Rechtsanwaltskammer wird wegen der massiven Vorwürfe ein Disziplinarverfahren gegen den Kollegen einleiten. „Wir sind tief betroffen über diese Vorwürfe, sollten diese sich bewahrheiten, ist mit einem Ausschluss des Kollegen aus der Rechtsanwaltskammer zu rechnen“, so Dr. Sepp Manhart, Präsident der Vorarlberger Rechtsanwaltskammer im „VN“-Gespräch. Die Folge eines Ausschlusses: der Hohenemser dürfte nicht mehr als Rechtsanwalt arbeiten.

Ermittlungen abwarten

Manhart selbst sei am Freitag von den Vorwürfen gegenüber dem Kollegen verständigt worden, dies sei üblich, wenn ein Strafverfahren gegen einen Anwalt eingeleitet werde. „Man muss jetzt den Ablauf der Ermittlungen abwarten. Wenn sich diese massiven Vorwürfe bestätigen, werden wir aber hart durchgreifen“, so Manhart abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Veruntreuung: Emser Anwalt in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen