AA

Verteidigungsminister Tadic zurückgetreten

Der serbisch-montenegrinische Verteidigungsminister Boris Tadic ist am Donnerstag zurückgetreten. Vergangene Woche hatte Außenminister Svilanovic sein Amt niedergelegt.

Bei einer Pressekonferenz erklärte Tadic, dass er praktisch abgesetzt wurde. Er habe seinen Rücktritt nur deshalb eingereicht, um am Freitag die Wahl eines neuen Verteidigungsministers zu erleichtern. Die Amtsenthebung von Tadic war vergangene Woche vom serbischen Vizeministerpräsidenten Miroljub Labus angekündigt worden.

   Tadic soll sich zuvor geweigert haben, einen unabhängigen Präsidentschaftskandidaten der serbischen Regierungskoalition zu unterstützen. Er selbst will sich im Juni im Namen seiner nun oppositionellen Demokratischen Partei um das serbische Präsidentenamt bemühen.

   Der serbisch-montenegrinische Staats- und Regierungschefs Svetozar Marovic schlug am Mittwoch dem Parlament die Bestellung von drei neuen Ministern vor. Das Parlament soll die neuen Minister Vuk Draskovic (Äußeres), Prvoslav Davinic (Verteidigung) und Predrag Ivanovic (Außenhandel) am Freitag bestätigen.

   Tadic erklärte bei seiner abschließenden Pressekonferenz, dass die Militärreformen fortzusetzen seien. Dies sei eine der Schlüsselfragen für die Demokratisierung des Landes. Am vergangenen Mittwoch war bereits Außenminister Goran Svilanovic zurückgetreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verteidigungsminister Tadic zurückgetreten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.