Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Versuchter Betrug in Bregenz

Bregenz - Am Nachmittag des 16. Dezembers verschafften sich zwei unbekannte Männer unter einem Vorwand Eintritt in ein Wohnhaus in Bregenz, in der sich der 98 Jahre alte Hausbewohner und eine 29 Jahre alte Pflegerin aufhielten.

Die Männer verwickelten die Pflegerin in ein Gespräch, sodass einer der beiden unter dem Vorwand eine Toillette aufsuchen zu müssen teilweise unbeaufsichtigt war. Nach fast zwei Stunden erklärte einer der Männer, dass ein Freund dringend ärztliche Hilfe benötige und für eine Operation Euro 3.000,- notwendig seien. Als der 98jährige Mann der Übernahme der Kosten zustimmte und die Männer daraufhin energisch nach dem Geld fragten, wurde die Pflegerin misstrauisch und blockierte weitere Fragen und Handlungen. Daraufhin verließen die beiden Männer wieder die Wohnung.

Personenbeschreibung:
Zwei Männer im Alter von ca. 30 bis 35 Jahren, beide sprachen angeblich mit italienischem Akzent, einer der Männer war mollig, hatte seitlich kaum Haare, trug einen schwarzen Anzug und eine schwarze Schildkappe mit der Aufschrift “B”, er hatte gepflegtes Aussehen, der andere Mann war schlank/mager, trug u.a. eine grüne Jacke, blaue Jeans und hatte eine blaue Umhängetasche, schwarze Haarfarbe Hinweise sind an die Polizeiinspektion Bregenz unter der Telefonnummer 059133/8120-100 erbeten.

Quelle: Sicherheitsdirektion des Landes Vorarlberg

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Versuchter Betrug in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen