Verstärkte Kontrollen und Prävention durch Polizei

Schwarzach - Nach den drei schweren Verkehrsunfällen im Bregenzerwald mit insgesamt vier Toten am vergangenen Wochenende will die Polizei gezielt die Kontrollen verstärken.
Videointerview mit Siegbert Denz

Zwar fänden ohnehin jede Woche Kontrollen und Schwerpunktaktionen statt, aber nach den tragischen Ereignissen des vergangenen Wochenendes werde man ein noch höheres Augenmerk auf die Region richten, so der stellvertretende Landespolizeikommandant Siegbert Denz im VOL Live-Interview. Gänzlich ausschließen lassen sich diese Unfälle allerdings leider nicht, doch man sehe die Verantwortung und versuche neben einer hohen Polizeipräsenz und Kontrollen, vor allem auch im Bereich der Präventionsarbeit gezielt auf junge Verkehrsteilnehmer zuzugehen. Wie Denz weiter erklärt, gäbe es ein breites Feld der Präventionsarbeit in Schulen oder Jugendzentren, wo gezielt die Gefahren an- und besprochen werden. Eine gewisse Hoffnung setzt die Polizei auch auf die Verschärfung des Strafenkatalogs, der neben höheren Geldstrafen vor allem auch auf Nachschulungsmaßnahmen setzt.

Dass die Polizei nicht untätig ist und die vielen Kontrollen auch Wirkung zeigen, belegen die Zahlen. So wurden 2009 bislang rund 1600 alkoholisierte Fahrzeuglenker angehalten und die Zahl der ermittelten Temposünder liegt bei über 50000. Alleine  in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Vorarlberg 13 alkoholisierte Fahrzeuglenker angehalten.

Videointerview mit Siegbert Denz

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verstärkte Kontrollen und Prävention durch Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen