Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verpatzter Sommer, goldener Herbst

Zwar hat das Wetter umgeschlagen, aber die schönen und warmen Tage in den letzten Wochen haben bei sämtlichen Gasthauspächtern, Bahnbetreibern und bei anderen Ausflugszielen für zufriedene Gesichter gesorgt.

Nach dem verpatzten Sommer und dem Hochwasser erlaubt der sensationelle Oktober im Tourismus und im Ausflugsverkehr ein Aufatmen.

Die Pfänderbahn in Bregenz meldet ein Beförderungsplus von 20 Prozent, das ausgezeichnete Herbstergebnis fängt das Minus vom Sommer auf, unterm Strich dürfte sich ein leichtes Plus ausgehen, bestätigt Betriebsleiter Helmut Bonetti.

Die meisten Winterbahnen stehen bereits, der Grund: die Revision. Auch in Mellau ist man mehr als zufrieden mit dem Oktober. Hier ärgert man sich, dass die Saison bereits zu Ende ist, ist es nächstes Jahr ähnlich, wird man spontan verlängern, kündig Bergbahnchef Anton Fink an.

Raschelndes Laub, bunte Bäume und die tief stehende Sonne lockten den gesamten Oktober über. Auch unten im Tal. Normalerweise regiert hier Ende Oktober zäher Nebel. Doch angenehme Radtemperaturen kurbeln die Umsätze an, sogar am Rohrspitz. Zehn Prozent mehr Umsätze als im letzten Oktober heißt es beispielsweise im Restaurant Salzmann in Fußach.

In den Tourismus-Orten gibt es laut ORF noch keine Endabrechnung. Doch schon jetzt ist fix: Der Oktober ist gut gelaufen und lässt den hochwasserbedingten Rückgang vergessen, heißt es beim Vorarlberg Tourismus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verpatzter Sommer, goldener Herbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen