AA

Verpatzter Auftakt

Die Chancen der österreichischen Handball- Nationalmannschaft der Herren in der WM-Qualifikation sind bereits nach der ersten Partie sehr geschrumpft. [6.1.2000]

Das ÖHB-Team verlor am Mittwoch in Feldkirch vor 1.200 Zuschauern den Auftakt gegen Litauen nach spannender Partie mit 29:30 (14:15). WM-Achtelfinalist Ungarn bestätigte mit einem 32:6 gegen Bulgarien seine Favoritenrolle.

Das Team von Nikolaj Markovic lag nur in der Anfangsphase zwei Mal (1:0,4:3) in Führung, rannte anschließend aber stets einem Rückstand hinterher. In der jungen, neu formierten ÖHB-Auswahl fehlte die Abstimmung, Einzelleistungen vor allem von Dittert (8 Tore) und Szlezak (7) hielten die Österreicher aber im Spiel. In der Schlussphase kämpften sich Dittert und Co nach Vier-Tore-Rückstand (52. Minute) heran, doch mehr als der Anschlusstreffer gelang nicht mehr.

Österreich – Litauen: 29:30 (14:15)
Feldkirch, 1.200
Tore: Dittert 8, Szlezak 7/1, Szilagyi 5, Graf 3, Varga 2, Fölser 2, Günther 2 bzw. Rasikevicius 7/2, Stelmokas 5/3, Marcinkevicius 5, Frolovas 4, Klimbiauskas 3, Cerniauskas 3, Ziura 2, Saugela

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Verpatzter Auftakt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.