AA

Verleumdung: 15-Jährige zu Geldstrafe verurteilt

Feldkirch - Eine 15-jährige Schülerin ist am Dienstag am Landesgericht Feldkirch wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage zu einer unbedingten Geldstrafe von 800 Euro verurteilt worden.

Das Mädchen hatte Sex mit einem jungen Mann, der Vater des Mädchens erwischte die beiden. Infolge gab die Jugendliche an, sie wäre zum Sex gezwungen worden und bescherte dem Mann Ermittlungen in Richtung “Vergewaltigung” - ein Verbrechen, das mit einer Strafe bis zu zehn Jahren Haft geahndet wird.

Erst nach einer Weile erzählte die Schülerin schließlich die Wahrheit. Dafür muss das Mädchen nun eine unbedingte Geldstrafe in Höhe von 800 Euro bezahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Verleumdung: 15-Jährige zu Geldstrafe verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen