Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzung durch Kuh in Gaschurn

Beim Klauenschneiden wurde am Dienstag ein Landwirt aus Gaschurn von einer Kuh schwer verletzt. Als die Kuh mit dem mit einem Lederband fixierten Bein ausschlug, riss das Band und der Landwirt wurde am Unterschenkel getroffen.

Am Dienstag gegen 19.50 Uhr war ein 68 Jahre alter Landwirt aus Gaschurn zusammen mit seinem Knecht damit beschäftigt, die Klauen einer Kuh zu schneiden bzw. zu säubern. Die Kuh wurde dabei in einen sogenannten “Klauenstand” gebracht und dort angebunden. Das zu behandelnde Bein wurde mit einem Lederband fixiert. Als die Kuh ausschlug, riss das Lederband und die Kuh traf dabei den linken Unterschenkel des Landwirts. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Hubschrauber C 8 ins LKH Feldkirch geflogen.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verletzung durch Kuh in Gaschurn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.