AA

Verleihung des Gesundheitsgütesiegels „Salvus in Gold“

Das s gsund-Team der Dornbirner Sparkasse freut sich über die Auszeichnung (vl) Verena Neyer (Organisatorin), Mag. Petra Schneider (Personalleiterin)
Das s gsund-Team der Dornbirner Sparkasse freut sich über die Auszeichnung (vl) Verena Neyer (Organisatorin), Mag. Petra Schneider (Personalleiterin) ©Dornbirner Sparkasse Bank AG
Das betriebliche Gesundheitsmanagement „s gsund“ wurde ausgezeichnet.
Salvus in Gold

Dornbirn. Das umfangreiche Angebot kommt nicht nur den insgesamt 324 Mitarbeitern zugute, die davon gern Gebrauch machen. Für das betriebliche Gesundheitsmanagement „s gsund“ wurde der Dornbirner Sparkasse jetzt auch der „Salvus in Gold“, das Vorarlberger Gesundheitsgütesiegel, verliehen. Über diese Auszeichnung freut sich das ganze Team.

Was das Konzept „s gsund“ alles beinhaltet, steht im aktuellen Gesundheitsvorsorgeplan. Da wäre einmal die medizinische Vorsorge. „Es werden diverse Impfungen oder Tests angeboten, die der Betriebsarzt auf Wunsch der Mitarbeiter ausführt“, informiert Verena Neyer, Organisatorin „s gsund“. Die Evaluierung des Arbeitsplatzes hebt sie ebenfalls als wichtigen Aspekt hervor. Zahlreiche Aktionen gibt es außerdem in den Bereichen Bewegung und Ernährung, aber auch auf die emotionale Gesundheit und gesunde Finanzen wird Wert gelegt. Im Mittelpunkt steht die Bewusstseinsmachung für die ganzheitliche Gesundheitsförderung. „Denn wenn nur eine der Säulen ins Wanken gerät, könnte der Mensch die Balance verlieren“, betont Neyer. Die Dornbirner Sparkasse erhielt bereits 2015 beim Wettbewerb Great Place to Work für „s gsund“ den Sonderpreis für ganzheitliche Gesundheitsförderung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Verleihung des Gesundheitsgütesiegels „Salvus in Gold“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen