Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verlag: Abdruck von Bier trinkendem Jesus war ein "Versehen"

Ein indischer Verlag hat den Abdruck einer Abbildung, die Jesus mit Bierdose und Zigarette in der Hand in einem Schulbuch zeigt, als "menschliches Versehen" bezeichnet. Der Leiter des Verlagshauses Skyline, Inder Mohan Jha, sagte der Zeitung "Indian Express" vom Mittwoch, dass eine Design-Agentur für den Fehler verantwortlich sei.
Diese sei mit Gestaltung und Inhalt des Buches betraut gewesen. “Es scheint, als hätten sie ein anstößiges Foto aus dem Internet geholt”, sagte er.

Das unorthodoxe Jesus-Porträt war in einem Grundschulbuch für Lese-Anfänger entdeckt worden, das an katholischen Schulen in dem mehrheitlich von Christen bewohnten Bundesstaat Meghalaya verwendet wurde. Laut Jha erschien das Buch mit einer Auflage von 1.200 Exemplaren, von denen jedoch nur rund 200 verteilt worden seien. Die Abbildung hatte bei indischen Christen und in Rom für heftige Empörung gesorgt. Die römisch-katholische Kirche untersagte an allen ihren Schulen in Indien die Benutzung von Skyline-Büchern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Verlag: Abdruck von Bier trinkendem Jesus war ein "Versehen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen