Verkehrsunfall mit Linienbus vor Dornbirn-Nord fordert fünf Verletzte

©VOL.AT/Rauch
Dornbirn. Noch länger als sonst stand man am Donnerstagabend auf der L190 vom Schwefel bis Dornbirn-Nord im Stau: Nach einem Verkehrsunfall, an dem auch ein Linienbus beteiligt war, ging vom Schwefel in Richtung Dornbirn-Nord nichts mehr.
Bilder vom Unfall auf L190

Der Unfall ereignete sich gegen 18:15 Uhr kurz vor dem Kreisverkehr bei Dornbirn-Nord. Ersten, noch unbestätigten Informationen zufolge könnte der Linienbus beim Übergang von Bus- auf Abbiegespur geschnitten worden sein. Insgesamt standen schließlich vier beschädigte Fahrzeuge auf der Straße und blockierten die Zufahrt zum Kreisverkehr. Mindestens fünf Personen wurden verletzt. Drei Personen wurden ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert, je eine Person ins LKH Bregenz und Hohenems.

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten waren gegen 19:30 Uhr abgeschlossen. Der Rückstau hatte Auswirkungen bis ins Dornbirner Stadtzentrum. Im Einsatz waren neben dem Roten Kreuz und der Bundespolizei die Feuerwehr Dornbirn mit drei Fahrzeugen und 15 Mann. (red)

VOL.AT/Rauch
VOL.AT/Rauch ©VOL.AT/Rauch
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Verkehrsunfall mit Linienbus vor Dornbirn-Nord fordert fünf Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen