AA

Verkehrsunfall mit Körperverletzung und Fahrerflucht in Dornbirn

Der Autofahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über den Schutzweg.
Der Autofahrer fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über den Schutzweg. ©Bernd Hofmeister/Themenbild
Als am Dienstag zwei Mädchen einen Schutzweg in Dornbirn überqueren wollten, wäre es beinahe zu einer Kollision mit einem zu schnellen Pkw gekommen. Beim rettenden Sprung zurück verletzte sich eines der Mädchen, der PKW-Lenker beging Fahrerflucht.


Am Dienstag um 16:20 Uhr ereignete sich in Dornbirn, Lustenauerstraße 77, ein Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht. Zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren wollten den Schutzweg in Richtung Roßmähder überqueren, als sie plötzlich einen herannahenden Pkw bemerkten.

Pkw war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs

Dieser fuhr  mit überhöhter Geschwindigkeit auf sie zu. Die beiden Mädchen konnten sich nur noch durch einen Sprung zurück retten und so eine Kollision mit dem Pkw-Lenker vermeiden. Das 13-jährige Mädchen verletzte sich dabei an der linken Hand und erlitt Knochenbrüche und Prellungen. Das zweite Mädchen blieb unverletzt.

Fahrerflucht in Richtung Dornbirn Stadt

Der Pkw Lenker setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten in Richtung Dornbirn Stadt fort. Laut Beschreibung der Mädchen handelt es sich vermutlich um einen neueren, schwarzen Golf. Der Lenker dürfte circa 20 bis 30 Jahre alt sein.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Dornbirn in Verbindung zu setzen: Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrsunfall mit Körperverletzung und Fahrerflucht in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen