Verkehrsunfall mit gestohlenem Motorrad in Bludenz

Bludenz - Ein noch auf der Flucht befindlicher Mann ist am Montagabend gegen 23:30 Uhr in Bludenz mit einem gestohlenen Motorrad zu Sturz gekommen. Da am Kraftrad Totalschaden entstand, wurde eine schwere Verletzung befürchtet.
Bilder

Um den Verunglückten zu suchen, wurde die Arlbergbahnstrecke gesperrt, gefunden wurde aber nur der Motorradhelm. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich schließlich heraus, dass das Motorrad am vergangenen Mittwoch entwendet wurde, zudem wurde ein Bekannter des mutmaßlichen Motorradfahrers befragt, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 23.30 Uhr im Kreuzungsbereich L97/190. Die Helfer zogen in Erwägung, dass der Motorradlenker über die angrenzende Böschung auf die darunter liegende Arlbergbahnstrecke gestürzt sein könnte. Auf dem Bahngleis konnte in rund 200 Meter Entfernung von der Unfallstelle aber lediglich ein Motorradhelm gefunden werden.

Wie die Erhebungen der Polizei ergaben, wurde das Motorrad am vergangenen Mittwoch am Bahnhof Feldkirch gestohlen. Ein in der Nähe des Unfallorts angetroffener Mann erklärte bei seiner Befragung, dass es sich bei dem zu Sturz gekommenen Mann um einen Bekannten handle. Eine eingeleitete Fahndung blieb zunächst ergebnislos.

Die Arlbergbahnstrecke war von 23.40 Uhr bis 0.30 Uhr im Bereich Kloster St. Peter und Bahnhof Bludenz komplett gesperrt. Am Sucheinsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Bludenz mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann, die Rettung Bludenz mit einem Fahrzeug und zwei Mann und die Polizeiinspektion Bludenz beziehungsweise Autobahnpolizeiinspektion Bürs mit je zwei Mann beteiligt.

Die genaue Unfallursache ist bislang unbekannt. Nach Abschluss der Erhebungen wird eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und der Bezirkshauptmannschaft Bludenz erstattet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Verkehrsunfall mit gestohlenem Motorrad in Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen