AA

Verkehrsunfall in Koblach: Auto völlig demoliert

Koblach - Ein Unfall mit Totalschaden hat sich am Samstag gegen 14.30 Uhr in Koblach auf Höhe Steinbruch ereignet. Der Lenker riss dabei eine Straßenlaterne und einen Hydranten nieder.   

Ein 58-jähriger Mann aus Mäder war auf der Koblacher Landstraße in Fahrtrichtung Mäder unterwegs, als er die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und über den rechten Fahrbahnrand geriet.

Der Lenker prallte gegen einen Lichtmasten, fuhr einen Hydranten sowie mehrere Birken nieder, bis das Fahrzeug endlich zum Stillstand kam. Der 58-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Hohenems eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Die Feuerwehr Koblach musste eine Ölsperre errichten und ausrinnendes Öl aus dem Wasser, das auf Grund des zerstörten Hydranten knöchelhoch stand, abschöpfen.

Ein Alkoholtest beim 58-jährigen Lenker verlief positiv.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrsunfall in Koblach: Auto völlig demoliert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen