A14 bei Hohenems: Drei Verletzte nach Unfall

Beide Fahrer mussten verletzt ins Spital gebracht werden
Beide Fahrer mussten verletzt ins Spital gebracht werden ©VOL.AT / Pascal Pletsch
Drei Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A14 am Freitag Abend.
A14: Unfall auf Überholspur

Auf der A14 kam es gegen 20:20 Uhr kurz nach der Auffahrt Hohenems in Richtung Deutschland zu einem schweren Verkehrsunfall.

Pkw Lenker kann nicht ausweichen

Ein 17-jähriger Pkw Lenker war mit vier Mitfahrern in Hohenems auf die A14 Fahrtrichtung Deutschland aufgefahren . Als er sich vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur einordnete, kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 25-jährigen Polen, der ebenfalls auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Der 25-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen bzw. ausweichen und krachte in das Heck des auffahrenden Fahrzeugs.

200m geschlittert und überschlagen

Durch den Aufprall wurde bei dem polnischen Fahrzeug der rechte Vorderreifen aus der Verankerung gerissen. In weiterer Folge touchierte das Fahrzeug die Mittelleitplanke, überschlug sich und schlitterte noch rund 200 Meter weiter, bevor es zum Stillstand kam.

Drei Verletzte und Totalsperre

Der 25-jährige Lenker und seine zwei Mitfahrer, konnten sich selbst aus dem Pkw befreien, mussten aber von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden. Die Insassen des zweiten Fahrzeugs blieben unverletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die A14 in Fahrtrichtung Deutschland komplett gesperrt.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Hohenems mit sieben Fahrzeugen und 40 Mann, ein Notarzt, zwei Rettungswagen mit 10 Mann, sowie die Autobahnpolizei.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14 bei Hohenems: Drei Verletzte nach Unfall
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.