AA

Verkehrserziehung für Kindergartenkinder

Schwarzach - Der Weg zum Kindergarten ist für viele Kinder der erste Weg, den sie alleine gehen. Eine gute Vorbereitung auf die Gefahren und Regeln im Straßenverkehr ist daher besonders wichtig.

Die Dornbirner Stadtpolizei kommt seit vielen Jahren in die Kindergärten, um mit den Kleinen zu üben. Die Kinder lernen Gefahren zu sehen und einzuschätzen und wie man sicher über die Straße kommt. Rund 1000 Dornbirner Kinder werden jährlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtpolizei eingeschult.

Autofahrer Achtung!

Wer vor Kindern, die eine Straße überqueren wollen und dies sichtbar anzeigen, nicht anhält, gefährdet deren Sicherheit und riskiert eine Führerscheinvormerkung!

Seit 17 Jahren kommen die Dornbirner Stadtpolizisten in die insgesamt 14 städtischen Kindergärten. Sie bringen viel Kompetenz und einen ganzen Koffer mit Lernmaterial mit. Zweieinhalb Stunden wird gelernt und geübt: zunächst im „Kindi“ und später auf der Straße. Die Kinder lernen dabei die wesentlichen Regeln, wie man sich im Straßenverkehr sicher und richtig bewegt. Mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei auf die Kleinen zu. Im vergangenen Jahr waren die Beamten an 40 Vormittagen in insgesamt 14 städtischen Kindergärten unterwegs.

Als erster Schritt erfolgt ein „Trockentraining“ im Kindergarten. Verkehrsschilder, Straßenmarkierungen, Ampeln etc. werden vorgestellt und die richtigen Verhaltensweisen gleich geübt. Dabei werden verschiedene Straßenverkehrs¬situationen nachgestellt – Holzautomodelle unterstützen dabei. In Rollenspielen lernen die Kindergartenkinder, wie man durch Handzeichen die Autofahrer auf sich aufmerksam macht, um die Straße sicher zu überqueren. Im anschließenden Praxisteil wird auf der Straße der Ernstfall geprobt. Eine optische Unterstützung bietet dabei die reflektierende Schleife.

Highlight am Schluss ist die Fahrt mit dem Polizeiauto. Ein aufregender Abschluss nach zweieinhalb lehrreichen Stunden mit den Sicherheits¬beamten. Zur Erinnerung bekommen die Kinder noch einen reflektie¬renden Anhänger der Sicheren Gemeinden.

Die beigestellte Jause wird von der Stadt Dornbirn und der Großmolkerei spendiert. Die GROMO liefert seit rund 10 Jahren gesunde Jausen in Form von Jogurt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung.

(Quelle: Amt der Stadt Dornbirn)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrserziehung für Kindergartenkinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen