Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verkehrchaos ausgeblieben

Der ÖBB-Warnstreik ist ab 12 Uhr vorbei - Insgesamt 12 Stunden sind alle Busse und Züge der ÖBB still gestanden - Chaos ausgeblieben. |

Ausfallende Züge und Bahnbusse wurden größtenteils durch „Ersatzverkehr“ mit Privatbussen ersetzt. Auch der Morgenverkehr ist im üblichen Rahmen geblieben. Froh über das ausbleibende Verkehrschaos zeigt sich auch die Gewerkschaft. Man erwarte sich, dass sich die Bundesregierung kooperativ zeigt, sonst würden weitere Maßnahmen folgen, betont Eisenbahner Werner Hämmerle. Hintergrund des Streiks: Mit den Protest Maßnahmen wollen die Eisenbahner gegen die ÖBB- Reform protestieren: Die Regierung plant die Teilung der Bahn in vier Teilgesellschaften und die Schaffung eines neuen Eisenbahner- Dienstrechts.

Politische Reaktionen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verkehrchaos ausgeblieben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.