AA

Verhaftung am "Sicherheits-Tag" in Bregenz

Frechheit siegt nicht immer! Unter die Gäste hatte sich auch ein 38-jähriger "Stammgast" aus Dornbirn gemischt. Dessen Vermutung, unerkannt zu bleiben, erfüllte sich allerdings nicht.

Beim großen Sicherheits-Tag am gestrigen Samstag in Bregenz hat die Exekutive vor den Augen von Innenminister Ernst Strasser (V) nach der Eröffnung des „Sicherheitshauses“ für Gendarmerie und Stadtpolizei nicht nur eine spektakuläre Blaulicht-Show für rund 30.000 Besucher abgezogen. Der vom Landesgericht zur Verhaftung ausgeschriebene Mann wurde von Bregenzer Gendarmen in der Menge erkannt, festgenommen und in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

Schon am Freitag klickten in Dornbirn für einen 19-Jährigen aus Höchst (Bezirk Bregenz) die Handschellen. Der junge Mann landete ebenfalls in der Justizanstalt Feldkirch. Er steht im Verdacht in den vergangenen zwei Monaten in Lustenau, Fußach und Höchst insgesamt 14 Straftaten wie Körperverletzung, gefährliche Drohung, Hausfriedensbruch, schwere Sachbeschädigung und Diebstahl begangen zu haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verhaftung am "Sicherheits-Tag" in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.