AA

Vergleich von sozialen Strukturen

Steuerverzeichnisse geben wichtige Aufschlüsse über die Bevölkerung und ihr Zusammenleben in früherer Zeit. Dazu gibt es nun Vortragsveranstaltungen im Landesarchiv Bregenz.

Matthias Moosbrugger und Michael Kasper haben im Rahmen ihrer Diplomarbeiten Steuerbücher des 17. Jahrhunderts ausgewertet und damit interessante Einblicke in soziale Strukturen im hinteren Bregenzerwald und im Montafon gewonnen. Ihre Ergebnisse stellen sie am Mittwoch, 3. Mai 2006, 17.00 Uhr in Kurzvorträgen im Vorarlberger Landesarchiv in Bregenz (Kirchstraße 28) vor. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet in der Reihe „Forschungen aus dem Vorarlberger Landesarchiv“ statt. Die Vortragenden veranschaulichen auf Grundlage der alten Steuerbücher die damaligen Vermögensverhältnisse und verdeutlichen die soziale Schichtung der ländlichen Bevölkerung. Die Analysen der sozialen Strukturen in den Regionen Au-Schoppernau im Bregenzerwald und Bartholomäberg-Schruns-St. Anton im Montafon am Beginn der Neuzeit schließen nicht nur Forschungslücken, sondern ermöglichen auch aufschlussreiche Vergleiche zwischen zwei ländlichen Regionen sowie mit den bislang besser erforschten Städten. Weitere Vorträge zur „Montavon“-Krise und über Ebnit

Das Landesarchiv lädt im Frühjahr noch zu zwei weiteren Vorträgen ein. Am Mittwoch, 24. Mai, 17.00 Uhr referiert Landtagsdirektor Peter Bußjäger über “’Föderalismus auch nach unten!’: Die ’Montavon’-Krise in Vorarlberg 1956/57 und ihre Bewältigung“. Am Mittwoch, 7. Juni, 17.00 Uhr gibt Birgit Ortner einen Forschungsbericht über „Das Bergdorf Ebnit (1600 bis 1770) – Ein Beitrag zur Bevölkerungs- und Sozialgeschichte“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vergleich von sozialen Strukturen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen