Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vergewaltigungsprozess vertagt

Feldkirch - Nach knapp vier Stunden Verhandlungsdauer musste der Prozess gegen einen 18-jährigen Burschen am Landesgericht Feldkirch vertagt werden.
Bilder aus dem Gerichtssaal

Ein Zeuge war nicht erschienen. Auf diesen kann der Senat aber nicht verzichten. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit erzählte der Angeklagte was in jener Nacht im Dezember seiner Meinung nach vorgefallen ist. Es sei zu sexuellen Handlungen gekommen, von Vergewaltigung sei aber keine Rede.

Das Motiv für die angeblichen „Fantasiegeschichten“ der 17-Jährigen sei, dass sie von ihrem Freund mehr Aufmerksamkeit wollte und deshalb die Vergewaltigungen erfunden habe, so die Verteidigung. Der Prozess wurde auf Juni vertagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vergewaltigungsprozess vertagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen