Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verfahren gegen Patres eingestellt

Bregenz - Die Staatsanwaltschaft Feldkirch hat das wegen Missbrauchvorwürfen eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen Geistliche des Bregenzer Klosters Mehrerau und auch andere Erzieher eingestellt. Nach Angaben von Staatsanwaltschaftssprecher Heinz Rusch gab es Anschuldigungen gegen insgesamt 16 Personen. "Der Tatzeitraum betraf überwiegend die 1960er und 1970er Jahre. Damit sind die angezeigten Fälle verjährt", erklärte Rusch auf APA-Anfrage.
Offenbar mehrere Missbrauchsfälle
Mehrerau: Kriminalamt ermittelt
"Ich ging in der Mehrerau zur Schule"

Die Gewalt- und Missbrauchsvorwürfe hätten sich auf kirchliche und schulische Einrichtungen sowie Erziehungsanstalten bezogen. Wie viele der 16 angezeigten Personen Geistliche waren, konnte Rusch nicht sagen. Bereits im vergangenen Oktober waren die Ermittlungen gegen einen Pater, der sich zwischen 1970 und 1982 im Internat des Klosters an zehn Jugendlichen vergangenen haben soll, wegen Verjährung eingestellt worden.

Die Vorwürfe waren im Frühjahr vergangenen Jahres laut geworden, als in ganz Europa Missbrauchsanschuldigungen gegen Geistliche geäußert wurden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Verfahren gegen Patres eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen