Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vereinsjubiläum und Kilbi

©MV Altenstadt
Vereine im Fokus: Musikverein Altenstadt Altenstadt (can) Am kommenden Wochenende gilt es, auf der Kilbi 150 Jahre Musikverein Altenstadt zu feiern. Im Zuge dessen wird auch die Chronik des Vereins der Öffentlichkeit präsentiert.
Musikverein Altenstadt
Altastädtner Kilbi 2011

Dafür sammelte der ehemalige Kapellmeister, Ehrenmitglied Albert Gau in jahrelanger Arbeit aus verschiedensten Archiven alles rund um den Musikverein. Das Ergebnis sind nun 287  Seiten von Anbeginn bis heute mit interessanten Details. So zerbröselte beispielsweise  im Jahre 1910 der Musikverein Altenstadt im wahrsten Sinne des Wortes. Der Grund waren politische Spannungen zwischen Jung und Alt – und es wurden dabei zwei Vereine gegründet, nämlich eine Bürger- und eine Harmoniemusik. Neun Jahre später war der Musikverein Altenstadt wieder vereint.

Seit eh und je war der Musikverein Altenstadt bekannt für seine Show-Programme. Mit einer eigenen Tanzkapelle und Gesang standen viele mehrtägige Konzertreisen an, wie nach Frankreich oder Schweden. Heutzutage hat sich der Verein ganz der Unterhaltungsmusik verschrieben. Mit  Marsch, Polka oder Walzer begeistern die Mitglieder genauso wie mit modernen Stücken. Derzeit besteht der Verein aus 45 aktiven Mitgliedern unter Obmann Johannes Schreiber und dem mittlerweile achten Kapellmeister Lothar Uth. Über 40 sind bei der Jungmusik dabei. Neun Jugendliche befinden sich im Probejahr und werden nächstes Jahr zu den großen Musikanten aufgenommen. Neben den wöchentlichen Proben stehen ganzjährig Ausrückungen an, wie beispielsweise das Frühjahrskonzert, Kirchenkonzerte, Unterhaltung bei Frühschoppen, Funken oder Erstkommunion oder der „musikalische Weckruf“ am 1. Mai.

Altastädtner Kilbi

Traditionellerweise wird die Kilbi vom Musikverein Altenstadt veranstaltet, so auch am kommenden Wochenende bereits zum 54. Mal. Am Freitag gastieren beim Sportplatz Amberg ab19.30 Uhr die Bands „The Light“ und „Holstuonarmusigbigbandclub“. Der Samstag steht ganz unter dem Motto „Sicherheitstag für Familien“. Dabei sind ab 13.30 Uhr Polizei, Rettung, ÖAMTC und Wasserrettung vertreten, und am Abend sorgen „Alpenstarkstrom“ für musikalische Unterhaltung. Am Sonntag zelebriert um 9.30 Uhr Pfarrer Ronald Stefani den Festgottesdienst, und um 13.30 Uhr findet zum Jubiläum ein Sternmarsch mit fünf Musikkapellen statt. Auch die Vereinschronik wird am Sonntag im Zelt präsentiert. Natürlich ist an allen drei Tagen für Speis und Trank gesorgt, und auch der Vergnügungspark und die zahlreichen Marktstände am Sonntag laden zum Verweilen ein.

Factbox:

Im Jahr 1862 wurde der MV Altenstadt gegründet.

287 Seiten umfasst die bebilderte Chronik von Albert Gau.

1920 probten die Mitglieder aus Protest auf der Naflabrücke und erhielten dadurch ein Probelokal.

Zum 54. Mal veranstaltet der MV Altenstadt die Kilbi

Umfrage: Was gefällt dir am Verein?

BU 1: Claudia Suppan (31):
Mir macht das gemeinsame Musizieren Spaß und ich sehe die Mitwirkung beim
Verein als sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

BU 2: Wilfried Purkart (54):
Für mich ist die Musik ein willkommener Ausgleich zum Beruf und ich engagiere
mich gerne ehrenamtlich für den Verein.

BU 3: Michael Nemetschke (20):
Mir gefällt der gemeinschaftliche Zusammenhalt, ich treffe gerne die
anderen Musikanten und freue mich auch auf den geselligen Teil nach der
Probe oder Ausrückung.

Infos: www.mvaltenstadt.at, www.kilbi.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Vereinsjubiläum und Kilbi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen