AA

Verein im Fokus: Eislaufverein Dornbirn

Mit viel Begeisterung trainieren die Eisläuferinnen in der Eishalle in Dornbirn.
Mit viel Begeisterung trainieren die Eisläuferinnen in der Eishalle in Dornbirn. ©Beate Rhomberg
Eislaufverein Dornbirn

Dornbirn. Mit viel Motivation und Freude trainieren die rund 160 Mitglieder des Dornbirner Eislaufvereins täglich in der Eishalle in Dornbirn.

Das wohl größte Aushängeschild des Vereins ist Viktor Pfeifer, der schon zahlreiche internationale Siege verbuchen konnte und 2009 den ersten Staatsmeistertitel in der Geschichte des Eislaufvereins holte. “Insgesamt haben wir aber 17 EisläuferInnen, die regelmäßig bei Bewerben und Meisterschaften mitmachen”, betont der ehemalige Obmann des Vereins, Thomas Klotz. Die meisten Mitglieder sind zwischen vier und 19 Jahre alt. Die Anfänger trainieren einmal in der Woche und steigen dann nach einem Jahr in die Fortgeschrittenengruppe auf, wo ca. zweimal wöchentlich trainiert wird. “Mit unseren LeistungsläuferInnen wird aber natürlich mindestens fünfmal in der Woche auf die Junioren- oder Jugendmeisterschaften hintrainiert. Das fordert eine Menge Disziplin aber die Meisten bleiben doch recht lange bei uns wenn sie erst einmal ihr Talent entdeckt haben”, weiß Klotz. Das Besondere bei uns ist auch, dass wir keinen Vereinstrainer haben. So können unsere Läuferinnen selbst entscheiden mit wem sie gut klarkommen und gerne trainieren möchten.

Gala auf dem Eis
Ein Highlight des Eislaufvereins ist die Eisgala, die alle zwei Jahre organisiert wird. Nicht nur für Helga Steininger, die vor 5 Jahren das Amt der Obfrau übernommen hat, bedeutet eine Veranstaltung dieser Größe eine große Herausforderung. “Bei der Gala darf es nicht nur ums Eislaufen gehen. Das alleine interessiert die Leute nicht. Da muss schon eine richtige Show dahinterstecken mit Live Musik und tollem Programm. Eine Halle mit 1400 Menschen zu füllen ist gar nicht so einfach”, so Thomas Klotz. Insgesamt zeigen sich aber alle recht zufrieden denn die Zuschauer werden jedes Jahr mehr und so wird es auch 1012 wieder eine ganz besondere Eisgala in Dornbirn zu sehen geben.

“Als der Verein 1934 gegründet wurde, hat man noch draußen bei der Enz trainiert”, erinnern sich Thomas Klotz und Helga Steininger. “Mittlerweile gibt es hier diese tolle Halle nur leider fehlt uns immer noch das Sommereis, das uns bereits zweimal in Folge versprochen und wieder abgesagt wurde.”, bedauern die Beiden. So müssen die Eisläufer im Sommer eben in andere Gemeinden ausweichen und können nur hoffen, dass die Stadt Dornbirn irgendwann erkennt, dass das Sommereis sowohl für die Eishockeyspieler als auch für die Eiskunstläufer eine wichtige Investition wäre.

Umfrage: Wie bist du zum Eislaufverein gekommen?

Marie Ortlisa, 12 Jahre
Ich wollte immer schon gerne etwas sportliches machen und mag es nicht wenn es zu heiß ist. Mein Papa hatte dann die Idee, dass ich es mit Eislaufen versuchen könnte also habe ich es vor fünf Jahren mal ausprobiert und bin auch gleich dabei geblieben.

Angelina Dahl, 10 Jahre
Mein Papa wollte immer, dass ich Eishockey spiele. Wir waren dann mal in der Halle und ich habe des Eiskindergarten gesehen. Da habe ich dann gleich eine Probefahrt gemacht und es hat sehr viel Spaß gemacht. Mittlerweile bin ich auch schon seit 5 Jahren dabei.

Raphaela Kofler, 16 Jahre
Das ist bei mir schon etwas länger her. Ich habe schon mit 4 Jahren mit Eislaufen angefangen. Damals war ich im Kindergartenkurs und hatte sehr viel Spaß dabei. Jetzt mache ich auch bei Wettbewerben mit und war gerade bei der Jugendstaatsmeisterschaft.

Vereinsfacts:
1934 wurde der Verein gegründet
160 Mitglieder sind derzeit im Verein
45 Minuten dauert eine Trainingseinheit

Infos und Kontakt:
www.eislaufverein-dornbirn.at

Termine:
22. + 23. Jänner: Dornbirner Eis-Trophy 2011

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Verein im Fokus: Eislaufverein Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen