AA

Verein im Fokus - „Wälder-Chorgemeinschaft Egg“

©Hubert Cernenschek
Die "Wälder-Chorgemeinschaft Egg bereitet sich auf ihre beiden Konzerte am 15. und 16. Mai vor.

bekaus-002klein.jpg„Singen macht Spaß und bringt die Menschen zusammen“, ist Walter Metzler, Obmann der „Wälder-Chorgemeinschaft Egg“, überzeugt.
Der Chor, einst ein Männerchor, entstand im Jahr 1868. Gründer war der ehemalige Gemeindevorsteher K. Ignaz Hammerer. 1945 wurde erstmals die Idee einer Singgemeinschaft mit Frauen verwirklicht, die dann sporadisch bei diversen Auftritten mitwirkten. Seit 1995 ist das Singen auch im gemischten Chor wieder fixer Bestandteil der alljährlichen Pfingstkonzerte. „Diese Erweiterung stellte eine wesentliche Bereicherung der Programme dar und wurde vom Publikum begeistert aufgenommen“, so Metzler.
Auf der Suche nach neuen Wegen entschloss sich der „Männerchor Egg“ vor zehn Jahren zu einem zukunftsweisenden Schritt.

Neue Wege

Nach Änderung der Statuten wurden Frauen in die Singgemeinschaft aufgenommen und der Verein erhielt einen neuen Namen. Die „Wälder-Chorgemeinschaft“ war geboren. Der Verein setzt sich aus 48 aktiven und fünf passiven Mitgliedern zusammen und hat seinen Sitz in Egg. Die Sänger und Sängerinnen stammen vorwiegend aus Bregenzerwälder Gemeinden. Musikalisch geleitet wird der Gesangverein seit zwei Jahren von Elisabeth Marxgut. „Die Motivation der Chormitglieder ist einzigartig“, so Marxgut, „die Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft macht mir große Freude“. Das Repertoire reicht vom heimischen Volkslied bis hin zu Literatur fremder Kulturen. Aber auch geistliche Gesänge, Spirituals und moderne Arrangements zählen zum Lieder-Bestand der engagierten Vereinigung.

Neuzugänge

„Die “Wälder Chorgemeinschaft Egg” sieht ihre Aufgabe darin, die Tradition des 1868 gegründeten Chores weiter zu führen“, betont Walter Metzler. „Aber auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. So kann es schon einmal vorkommen, dass eine Probe etwas länger dauert“, lacht Metzler. Sehr erfreut ist man über die Neuzugänge junger Sänger und Sängerinnen. Seit September probt der Chor für das traditionelle Konzert, welches am 15. und 16. Mai im Ankelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg zur Aufführung gelangt. Der erste Teil der Vorführung befasst sich mit dem Thema Natur und führt über die Romantik zum Vorarlberger Volkslied. Der zweite Teil beinhaltet einen Block mit geistlicher Musik, in einem weiteren Teil wird internationale Volksmusik aus Osteuropa, Lateinamerika und Südafrika geboten. Der Chor wird von Markus Drissner am Klavier begleitet, als Sopranistin wird Elisabeth Mätzler zu hören sein. Ein Gastauftritt des Jugendchores „lautstark Bregenzerwald“ unter der Leitung von Roland Beer rundet das abwechslungsreiche Programm ab. AK

Walter Metzler

„Singen entspannt und ist eine wunderbare Freizeitgestaltung. Wir singen aus der Überzeugung, dass nicht nur materielle Werte unser Leben bestimmen dürfen.“

Annelies Bär

„Das Singen in einer motivierten Gemeinschaft bedeutet mir viel. Die Auftritte und Proben sind ein schöner Ausgleich, den ich nicht missen möchte“.

Elisabeth Marxgut

„Es ist schön zu erleben, mit welcher Freude und Begeisterung die Sänger und Sängerinnen bei der Sache sind. Das gemeinsame Singen und Musizieren bewirkt viel Positives“.

bar-annelies.jpgelisabeth-marxgut.jpgmetzler-walter.jpg

Vereinsfakten:

48 aktive Mitglieder
5 passive Mitglieder
1868 Gründung des Egger Männerchores
Ab 2000 gemischter Chor unter dem Namen Wälder Chorgemeinschaft Egg
51 Jahre beträgt das Durchschnittsalter der Sängerinnen und Sänger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Verein im Fokus - „Wälder-Chorgemeinschaft Egg“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen