AA

Verbotene Spritztour

Von der Gendarmerie wurden zwei Schüler im Alter von 9 und 10 Jahren aus Höchst ausgemittelt. In einem Autohaus in Höchst haben sie einen PKW unbefugt in Betrieb genommen.

Von Beamten des Gendarmerieposten Höchst wurden zwei Schüler im Alter von 9 und 10 Jahren aus Höchst ausgemittelt. Sie begaben sich am 13.01.04 während ihrer Mittagspause gegen 11.30 Uhr mit einem Fahrrad, das sie zuvor bei einer Bushaltestelle gestohlen hatten, zu einem Autohaus in Höchst. Nachdem sie sich vorerst an einem auf dem Betriebsgelände abgestellten PKW zu schaffen gemacht hatten, begaben sie sich in die Lackiererei der KFZ-Werkstätte. Dort versuchten sie zuerst einen Kleinwagen zu starten, nahmen aber dann einen anderen PKW unbefugt in Betrieb.

Der 10jährige betätigte sich als Fahrer, der andere Bursche saß auf dem Beifahrersitz. Der Schüler fuhr daraufhin durch die verschlossene Werkstättenflügeltüre, wodurch der PKW im Frontbereich leicht beschädigt wurde. Anschließend fuhr er auf der Schützenstrasse in Höchst in Richtung Gartenstrasse und stellte den PKW im Bereich “Luisels Farm” am alten Rhein versteckt ab.

Am PKW enstand weiters noch am Heck ein erheblich Sachschaden, welcher vermutlich bei einer Kollision mit einem Baum entstanden war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verbotene Spritztour
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.