AA

Veranstaltungsreihe zu Gender Medizin

Bregenz - "Gesundheit weiblich - männlich" - Medizinische Forschung wird seit einigen Jahren auch aus der Geschlechterperspektive betrieben.

Die interessanten Ergebnisse werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe Gender Medizin „Gesundheit weiblich – männlich“ präsentiert und diskutiert, die von den Gleichstellungsbüros von Liechtenstein, St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden und Vorarlberg in einem länderübergreifenden Projekt zum Europäischen Jahr der Chancengleichheit angeboten wird.

Bis März 2008 finden noch mehrere Veranstaltungen statt, die nächste davon am Montag, 29. Oktober in Vaduz (FL). Nähere Informationen dazu auf www.scg.llv.li.

Frauen und Männer unterscheiden sich im Umgang mit ihrem Körper, in ihrem gesundheitsrelevanten Verhalten und in der Nutzung des medizinischen Angebots. Eine geschlechterspezifische und sensible Sichtweise trägt dazu bei, den Gesundheitsanliegen von Frauen und Männern gerecht zu werden.

Für die Veranstaltungsreihe konnten führende Expertinnen und Experten aus der Schweiz und aus Österreich als Referierende gewonnen werden. Zielpublikum sind einerseits medizinische Fachleute, andererseits Männer und Frauen, die mit Gesundheitspolitik im weiteren Sinne zu tun haben (Prävention, Verwaltung, Versicherung usw.). Auch die interessierte Öffentlichkeit ist eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen.

Die weiteren Termine:
– 29. Oktober 2007, 18.00 Uhr, Vaduzersaal- Foyer, Vaduz (FL), „Chancengleichheit in der Gesundheit“
29. November 2007, 18.00 Uhr, Psychiatrisches Zentrum AR, Krombachsaal Herisau (Appenzell Ausserrhoden), „Geschlechterunterschiede bei psychischen Erkrankungen“
24. Jänner 2008, 18.00 Uhr, Regierungsgebäude, St. Gallen, „Gesundheit von Frauen und Männern im Alter“
6. März 2008, 18.00 Uhr, Landhaus Bregenz (Vorarlberg), „Public Health Perspektive von Gender Medizin“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Veranstaltungsreihe zu Gender Medizin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen