Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Veranstaltungen in Feldkirch

Veranstaltungen vom 18. bis 24. Februar:

18. Februar

18.2. > 9:00
Bewegte Ferien – Semesterferienprogramm 2016
Veranstaltungsort: Schulzentrum Oberau
Spiel- und Sportprogramm für Kinder von 8 – 12 Jahren von Montag, 15.2. bis Freitag, 19.2. von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Turnhalle Schulzentrum Gisingen Oberau
Spaß und gute Laune mit Bewegungsspielen – Fit und clever durch Bewegung – Ins Gleichgewicht kommen mit Slackline und Co – Freude an Schnelligkeit und Beweglichkeit entdecken – Entspannen und neu auftanken. Weitere Infos unter www.agito-bewegt.at .

18.2. > 18:00
Nachtwächterführung
Veranstaltungsort: Tourismuscounter im Montforthaus
Feldkirchs Nachtwächter wussten stets mehr, als die meisten von uns ahnen. Auf einem abendlichen Rundgang durch die verschlungenen Pfade der Stadt lässt der eine oder andere Nachtwächter sich begleiten – und gern auch zum Erzählen von zahlreichen Geschichten und historischen Gegebenheiten verleiten.
Dauer ca. 1,5 h Anmeldung erforderlich
Preis 5 Euro pro Person / Kinder 3 Euro (6–14 Jahre)
Infos und Anmeldung: Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch, Tel. 05522 73467, tourismus@feldkirch.at

18.2. > 19:00
Wollmaus trifft Leseratte
Veranstaltungsort: AK Vorarlberg
Die alte Masche liegt wieder voll im Trend: Frau und Man(n) stricken und häkeln. Im Bus, im Café … und künftig an jedem dritten Donnerstag im Monat in der AK-Bibliothek in Feldkirch. Dort treffen sich Gleichgesinnte. Finden jede Menge Lektüre, Muster, Vorlagen und Anleitungen. Wolle und „Werkzeug“ kann man mitbringen, aber auch vor Ort bekommen. Auch völlige Greenhorns an der Nadel sind willkommen. Die Profis von „Wooloomooloo“ begleiten uns. An diesem Abend wird hemmungslos gestrickt, gehäkelt, gequasselt und vorgelesen. Die reinste Woll-Lust eben.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter AK-Bibliothek Feldkirch, Telefon 050/258-4510

18.2. > 20:00
Eisdisco
Veranstaltungsort: Vorarlberghalle
Die zweite und letzte Eisdisco der Saison geht am Abend des 18. Februar 2016 in der Vorarlberghalle über die Bühne. Tolle Musik, ein paar Lichteffekte und eine bestens aufbereitete Eisfläche – das ist der Stoff aus dem Eisdisco-Träume gemacht werden. Und am 18. Februar bietet die Vorarlberghalle all das und lädt zur letzten Eisdisco der Saison. Ab 20.00 Uhr steht DJ Thomas an der Anlage und legt die aktuellen Chart-Hits und altbewährte Party-Schlager für alle musikbegeisterten Eislauffans auf.
Einem lustigen Abend mit Freunden steht also nichts im Wege – außer Sie gehen nicht hin.
Diese bereits zur beliebten Tradition gewordene Veranstaltungsreihe in der Vorarlberghalle erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit.

18.2. > 20:00
Montforter Zwischentöne: probieren, irren, probieren
Veranstaltungsort: Popup-Bühne Rösslepark
Vernissage-Konzert-Interview. » Ich suche nicht, ich finde!«, meinte Picasso. Aber wo, wann und wie lange? Und wie weiß man, dass man gefunden hat?
Über Versuch, Irrtum, Experiment und Durchbruch. Drei bildende Künstlerinnen und Künstler präsentieren am Beispiel von drei Arbeiten ihre Kunst des »er-findens«, eingeladen und präsentiert von Arno Egger. Mit drei musikalischen Reflexionen des Akkordeonisten Raphael Brunner und einer kurzen Einführung zur Raumgestaltung von Roland Stecher.
Interpreten: Maria Anwander, Karl Salzmann, Stoph Sauter, Arno Egger, Raphael Brunner, Roland Stecher
Tickets: 10 Euro, www.v-ticket oder am Tourismuscounter im Montforthaus unter Tel. 05522 73467, karten@feldkirch.at
www.montforter-zwischentoene.at

19. Februar

19.2. > 9:00
Bewegte Ferien – Semesterferienprogramm 2016
Veranstaltungsort: Schulzentrum Oberau
Spiel- und Sportprogramm für Kinder von 8 – 12 Jahren von Montag, 15.2. bis Freitag, 19.2. von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Turnhalle Schulzentrum Gisingen Oberau
Spaß und gute Laune mit Bewegungsspielen – Fit und clever durch Bewegung – Ins Gleichgewicht kommen mit Slackline und Co – Freude an Schnelligkeit und Beweglichkeit entdecken – Entspannen und neu auftanken. Weitere Infos unter www.agito-bewegt.at .

19.2. > 20:00
Montforter Zwischentöne: 143 Wagnisse – Film und Gespräch
Veranstaltungsort: Popup-Bühne Rösslepark
Eine Videodokumentation und ein Gespräch über Mut und Sehnsucht. Viereinhalb Jahre lang hat die Schweizer Künstlerin Claudia Roemmel private Experimente, Herzklopfgeschichten, eigenwillige Erstversuche dokumentiert. Das Ergebnis sind 143 spektakulär berührende Videos über 143 Menschen, die in jeweils 60 Sekunden ihr persönliches Wagnis wagen. Wir präsentieren eine Auswahl der außergewöhnlichsten Videos und ein Gespräch mit der Künstlerin über Mut, Scheitern, Angst und Sehnsucht. Durch den Abend führt Mark Riklin, vielen Zwischentöne-Besuchern bestens bekannt als Mitgestalter unseres Storytelling-Projektes »Liebesanfänge – Ein Archiv erster Begegnungen « im Rahmen unseres Eröffnungsprogrammes 2015.
Claudia Roemmel bewegt sich zwischen Tanz, Theater, Text und Bild. Ihre Vorliebe gilt dabei der »Poesie im Alltag«. Ihre spartenübergreifenden Ideen bringt sie abwechslungsweise auf Bühnen und Straßen, genauso aber auch auf Video oder Papier. 2015 wurde ihr künstlerisches Schaffen mit dem Kulturförderpreis der Stadt St. Gallen ausgezeichnet.
Interpreten: Claudia Roemmel, Mark Riklin
Tickets: 10 Euro, www.v-ticket oder am Tourismuscounter im Montforthaus unter Tel. 05522 73467, karten@feldkirch.at
www.montforter-zwischentoene.at

19.2. > 20:15
HI5 – Minimal Jazz Chamber Music
Veranstaltungsort: Theater am Saumarkt
Chris Norz, Drums / Philipp Ossanna, Gitarre / Matthias Legner, Vibraphon / Clemens Rofner, Bass Special Guest: Herbert Walser-Breuß Schlagzeug, Gitarre, Vibraphon und Bass genügen HI5, um Genregrenzen beiläufig, spielerisch und kreativ niederzureißen.

20. Februar

20.2. > 8:00
“Unser Markt”: Wochenmarkt
Veranstaltungsort: Marktgasse
Rund ums Jahr findet der Feldkircher Wochenmarkt zweimal in der Woche – dienstags und samstags von 8 bis 13.30 Uhr im Herzen der Feldkircher Innenstadt in der Marktgasse statt. Ein Nahversorger vom Feinsten. Zahlreiche Obst- und Gemüsebauern in Feldkirch und Umgebung bieten Ihren Kunden liebevoll gepflanzte, gehegte und gepflegte und in der Folge frisch geerntete heimische Produkte an. Daneben werden viele tolle Erzeugnisse von verschieden Direktvermarktern angeboten. Frischer Fisch, Käse aus dem Bregenzerwald und feinste Delikatessen aus Italien und Frankreich runden die große Auswahl ab.

20.2. > 9:30
Trauercafé der Hospiz Vorarlberg
Veranstaltungsort: Caritas-Haus Feldkirch
Zeit und Raum für trauernde Menschen: Hospiz Vorarlberg lädt von 9:30 bis 11:30 Uhr
zum offenen Frühstück im Caritas-Haus Feldkirch. Hospiz Vorarlberg bietet in verschiedenen Regionen einmal monatlich Trauercafés an. Es ist ein offenes und unverbindliches Angebot für trauernde Menschen: unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt und unabhängig von Alter, Konfession und Nationalität. Bei einem gemeinsamen Frühstück beziehungsweise Nachmittagskaffee können sich in geschützter Atmosphäre Menschen treffen, denen das Gefühl von Trauer vertraut ist, mit denen sie über ihren Schmerz sowie die Veränderungen in ihrem Leben sprechen können. Dabei steht es jedem offen, sich aktiv am Gespräch zu beteiligen oder einfach nur da zu sein, zuzuhören und einen Kaffee zu trinken. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das Angebot in allen Regionen gerne angenommen wird. Die Treffen werden von ehrenamtlich tätigen TrauerbegleiterInnen begleitet.
Keine Anmeldung erforderlich.
www.hospiz-vorarlberg.at

20.2. > 11:00
„Migration in Vorarlberg früher und heute. Italienische Einwanderer/Einwanderinnen im 19. Jahrhundert. Ihre Arbeit und ihr Leben mit einigen Beispielen.“
Veranstaltungsort: Montforthaus Feldkirch
Kurzführung & Vortrag im Rahmen des Welttags der Fremdenführer 2016
Die heutige zahlenmäßig sehr bedeutende Einwanderungswelle hatte im 19.Jh. bereits ein ähnliches, wenn auch zahlenmäßig viel geringeres Ereignis als Vorläufer. In Vorarlberg und Tirol kamen viele Menschen aus dem Trentino und Veneto an, um hier bessere wirtschaftliche Bedingungen zu suchen. Was sie erlebten und wie sie diese Zeit erlebten ist Inhalt unseres Fremdenführervortrags.
Die Teilnahme ist kostenlos.

20.2. > 14:00
“Die Beziehungen zwischen Orient und Okzident und zwischen Islam und Christentum”
Veranstaltungsort: Haupteingang Montforthaus Feldkirch
Stadtführung im Rahmen des Welttags der Fremdenführer 2016
Die Ritter von St. Johann, die Zeit der Kreuzzüge und die Pilgerfahrten zum Heiligen Grab,
die Stiftung des Heilig Kreuz Kirchleins mit einem Splitter des Heiligen Kreuzes als Reliquie
sind nur einige Beispiele von Beziehungen der Stadt Feldkirch zum Orient. Aber weniger
die religiöse und kriegerische Auseinandersetzungen sollen Inhalt dieser Führung sein.
Wissenschaftliche Erkenntnisse, vor allem in der Medizin, Mathematik und Astronomie
bereicherten die humanistisch geprägte Stadt Feldkirch. So baute zum Beispiel das
Heliozentrische Weltbild des Nikolaus Kopernikus, dessen Verbreiter sein Schüler und
Mitarbeiter der Feldkircher Georg Joachim Rheticus war, wesentlich auf Berechnungen
arabisch – persischer Astronomen auf. Ex oriente lux – das Licht der Wissenschaft kam aus
dem weit überlegenen Osten und brachte Licht in das dunkle westliche Mittelalter und
hatte nicht unwesentlichen Anteil an der Entwicklung des Humanismus
Anhand dieser Stadtführung sollte mehr das Gemeinsame als das Trennende dieser
beiden Kulturräume herausgearbeitet werden und vielleicht trägt sie auch etwas zum
Verständnis und Respekt gegenüber den Menschen bei, die bei uns Zuflucht vor Krieg,
Mord und Zerstörung suchen.
Teilnahme kostenlos.

20.2. > 15:00
Die drei Friseure – Was macht die Kuh?
Veranstaltungsort: Theater am Saumarkt
Die drei Friseure sind bekanntlich gute Menschen. Darum singen sie genau jene Lieder,
die sie selbst als Kinder gerne gehört hätten. Was kann da eigentlich schief gehen? … Leider einiges.
Ein Konzert für Kleine, Mittlere, Große und ihre Erziehungsberechtigten.

20.2. > 20:00
Montforter Zwischentöne: Große (Ent-) Würfe – Verlorene Wettbewerbe
Veranstaltungsort: Popup-Bühne Rösslepark
Ein Pecha Kucha-Abend bester Niederlagen. Entwickeln, gestalten… und produktiv scheitern. Der Architekturwettbewerb als Bestattungsunternehmen der jeweils innovativsten Pläne? Oder als permanente Forschungs- und Entwicklungs-Herausforderung? Herausragende Büros präsentieren ihre besten ungebauten Wettbewerbsprojekte und erzählen über ihre Haltungen rund um das Spannungsfeld von Innovation und Scheitern, Risk mit oder eher ohne Fun. Sieben kurzweilige Präsentationen plus improvisierte Trauer- und Auferstehungsmusik aus den Händen des Ausnahmepianisten Peter Madsen.
Interpreten: Carlo Baumschlager, Elmar Ludescher, Philip Lutz, Wolfgang Fiel, Susanne Bertsch, Helena Weber, Juri Troy, Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur, Hugo Dworzak, Peter Madsen
Durch den Abend führt Verena Konrad, Direktorin des vai – Vorarlberger Architektur Institut.
Tickets: 10 Euro, www.v-ticket oder am Tourismuscounter im Montforthaus unter Tel. 05522 73467, karten@feldkirch.at
www.montforter-zwischentoene.at

20.2. > 20:15
AUSVERKAUFT: Die drei Friseure – Hut ab!
Veranstaltungsort: Theater am Saumarkt
Die Volks-Trash-Kabarettler sind zurück! Nach ihrer zweijährigen Monstertournee, die sie fast um den ganzen Erdball geführt hat, präsentieren die drei Friseure das aktuelle Programm mit dem phänomenalen Titel „Hut ab!“.

21. Februar

21.2. > 20:00
Montforter Zwischentöne: Musik erfinden – Vom Ein-Fall zur Komposition
Veranstaltungsort: Popup-Bühne Rösslepark
Talk Show. Musenkuss, Knochenarbeit, schöpferischer Rausch oder konsequentes Weiterbauen von Ton zu Ton? Folkert Uhde, künstlerischer Leiter der »Zwischentöne«, schaut sich mit den beiden Vorarlberger Komponisten Gerald Futscher und Wolfram Schurig kurze Videos an, in denen Musiker-Kollegen wie Helmut Lachenmann, Helmut Oehring oder Claudio Puntin über das Phänomen des Einfalls in der Musik erzählen.
Interpreten: Gerald Futscher, Wolfrum Schurig
Tickets: 10 Euro, www.v-ticket oder am Tourismuscounter im Montforthaus unter Tel. 05522 73467, karten@feldkirch.at
www.montforter-zwischentoene.at

22. Februar

22.2. > 14:00
Montforter Zwischentöne: Abbrederis live auf sieben Montforthaus-Fenster
Veranstaltungsort: Montforthaus Feldkirch, Westfassade
Entdecken – Entfalten – Entwickeln – Entwerfen – Entscheiden – Entschließen – Entstehen
Abbrederis live auf sieben Fenstern der Fassade des Montforthauses. Christoph Abbrederis »er-findet« in sieben Fenstern und sieben Tagen die Welt. Jeden Tag interpretiert der begnadete Illustrator einen dieser Begriffe auf den Fenstern des Hauses. Bis zum Ende der Woche erwarten wir eine tiefsinnige visuelle Analyse und eine sonntägliche Erleuchtung, wie das Neue in die Welt kommt.
Montag, 22. Februar bis Sonntag, 28. Februar, täglich 14 Uhr an der Westfassade Montforthaus
www.montforter-zwischentoene.at

22.2. > 20:00
Vernissage: Das tägliche Scheitern – Ausstellung von Christoph Abbrederis
Veranstaltungsort: Montforthaus Feldkirch
Ausstellung – Comic-Strips von Christoph Abbrederis
Wer das Risiko des Scheiterns nicht auf sich nimmt, der kann nichts Neues wagen, darf nichts erfinden. Gesellschaften oder Unternehmen, die Irrtümer, Fehler bestrafen, sperren sich selbst in die Komfortzone der Mittelmäßigkeit. Der Illustrator Christoph Abbrederis veröffentlicht seit rund zwölf Jahren auf seiner Website jeden Werktag einen Comic-Strip rund um das (all-) tägliche Scheitern. Kreative Eintagsfliegen, in asketischem schwarz-weiß, Fingerübungen, die jeweils nur einen Tag veröffentlicht, um am nächsten bereits wieder abgelöst zu werden. Mittlerweile gibt es über 3.000 dieser launigen, zwischen Hysterie und Nachdenklichkeit pendelnden Geistesblitze um die Tragikkomödie unserer Existenz.
Die Arbeiten des gebürtigen Bregenzers Christoph Abbrederis sind in Vorarlberg einer breiteren Öffentlichkeit kaum bekannt. Die »Montforter Zwischentöne« widmen dem Zeichner eine Einzelausstellung und eine einwöchige Live-Performance. Eröffnungsrede: Erwin Bauer, Universität für Angewandte Kunst Wien
Ausstellungsdauer: 23. Februar bis 4. März, Ticket 5 Euro
ÖZ: Montag bis Freitag, 9 – 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 9 – 17 Uhr
www.montforter-zwischentoene.at

23. Februar

23.2. > 8:00
“Unser Markt”: Wochenmarkt
Veranstaltungsort: Marktgasse
Rund ums Jahr findet der Feldkircher Wochenmarkt zweimal in der Woche – dienstags und samstags von 8 bis 13.30 Uhr im Herzen der Feldkircher Innenstadt in der Marktgasse statt. Ein Nahversorger vom Feinsten. Zahlreiche Obst- und Gemüsebauern in Feldkirch und Umgebung bieten Ihren Kunden liebevoll gepflanzte, gehegte und gepflegte und in der Folge frisch geerntete heimische Produkte an. Daneben werden viele tolle Erzeugnisse von verschieden Direktvermarktern angeboten. Frischer Fisch, Käse aus dem Bregenzerwald und feinste Delikatessen aus Italien und Frankreich runden die große Auswahl ab.

23.2. > 14:00
Montforter Zwischentöne: Abbrederis live auf sieben Montforthaus-Fenster
Veranstaltungsort: Montforthaus Feldkirch, Westfassade
Entdecken – Entfalten – Entwickeln – Entwerfen – Entscheiden – Entschließen – Entstehen
Abbrederis live auf sieben Fenstern der Fassade des Montforthauses. Christoph Abbrederis »er-findet« in sieben Fenstern und sieben Tagen die Welt. Jeden Tag interpretiert der begnadete Illustrator einen dieser Begriffe auf den Fenstern des Hauses. Bis zum Ende der Woche erwarten wir eine tiefsinnige visuelle Analyse und eine sonntägliche Erleuchtung, wie das Neue in die Welt kommt.
Montag, 22. Februar bis Sonntag, 28. Februar, täglich 14 Uhr an der Westfassade Montforthaus
www.montforter-zwischentoene.at

23.2. > 18:00
Studienkonzert Abt. Blasinstrumente und Schlagwerk
Veranstaltungsort: Vorarlberger Landeskonservatorium

24. Februar

24.2. > 14:00
Montforter Zwischentöne: Abbrederis live auf sieben Montforthaus-Fenster
Veranstaltungsort: Montforthaus Feldkirch, Westfassade
Entdecken – Entfalten – Entwickeln – Entwerfen – Entscheiden – Entschließen – Entstehen
Abbrederis live auf sieben Fenstern der Fassade des Montforthauses. Christoph Abbrederis »er-findet« in sieben Fenstern und sieben Tagen die Welt. Jeden Tag interpretiert der begnadete Illustrator einen dieser Begriffe auf den Fenstern des Hauses. Bis zum Ende der Woche erwarten wir eine tiefsinnige visuelle Analyse und eine sonntägliche Erleuchtung, wie das Neue in die Welt kommt.
Montag, 22. Februar bis Sonntag, 28. Februar, täglich 14 Uhr an der Westfassade Montforthaus
www.montforter-zwischentoene.at

24.2. > 19:00
Wildbienen: heimische Stechimmer – ungeahnte Vielfalt
Veranstaltungsort: Palais Liechtenstein (2. Stock)
Majas Verwandtschaft: heimische Stechimmen – ungeahnte Vielfalt. Vortrag von Timo Kopf, Wildbienenexperte.
Die Fauna Vorarlbergs beherbergt neben dem Nutztier Honigbiene unzählige Wespen- und wenigstens 300 verschiedene wildlebende Bienenarten. Ihnen kommt als natürliche Blütenbestäuber eine wichtige Rolle im ökologischen Gefüge zu. Dieser Vortrag bietet einen Einblick in die mannigfachen Lebensweisen dieser spannenden Insektengruppe, weist aber auch auf drängende Aspekte im Natur- und Artenschutz hin.
Information: Abteilung Umwelt, Stadt Feldkirch, Tel. 05522 304 1450, Claudia.haemmerle@feldkirch.at
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Naturvielfalt-Spaziergänge”.

—————————————————————-

Ausstellungen Feldkirch: 18.2. bis 24.2.2016

23. Februar – 4. März > Montforthaus Feldkirch
Das tägliche Scheitern – Ausstellung Comic-Strips von Christoph Abbrederis
Im Rahmen der Montforter Zwischentöne
ÖZ: MO bis FR 9 – 18 Uhr, SA und SO 9 – 17 Uhr

Bis 14. Februar > Kunst.Vorarlberg Villa Claudia
AKT | Rainer Wolf
ÖZ: FR 16–18 Uhr, SA 15–18 Uhr, SO 10–12 und 15–18 Uhr

Bis 21. Februar > Palais Liechtenstein
Gerhard Himmer | Claudia Maria Luenig | Christoph Luger | Johannes Seidl
ÖZ: MI bis FR 16–19 Uhr, SA und SO 10–13 Uhr

Bis 26. März > Galerie Feurstein
Kunst auf Papier | Kunst aus Papier
ÖZ: Di, Mi, Do, Fr 14-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr und nach Vereinbarung

Bis 16. März > Sparkasse Altenstadt
Bilderausstellung Maria Sönser
ÖZ: MO bis DO 8–12 Uhr und 14–16:15 Uhr, FR 8–12 Uhr und 13:30–17 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Veranstaltungen in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen