AA

Veranstaltungen im Ried sollen verboten werden.

Künftig soll es keine Race Days mehr im Hohenemser Ried geben.
Künftig soll es keine Race Days mehr im Hohenemser Ried geben. ©Hofmeister
Stadtrat Kurt Raos will Schluss mit Lärmbelästigung im Ried machen.
Veranstaltungen im Ried sollen verboten werden.

Hohenems. Kurt Raos, Stadtrat für Umwelt, wird in der kommenden Stadtvertretungssitzung den Antrag einbringen, dass Veranstaltungen in den Hohenemser Rieden, welche den Lebensraum von Menschen, Tiere und Pflanzen negativ beeinflussen, verboten werden. Am 29. September 2012 hat auf dem Flugfeld Hohenems die Veranstaltung „Race-Day´s“ stattgefunden. „Bei dieser Veranstaltung wurde, entgegen eines Fahrverbotes im Ried, ein nicht tolerierbares Verkehrsaufkommen im Hohenemser Ried festgestellt.

Einhergehend mit diesem Verkehrsaufkommen, der Abwicklung dieser Veranstaltung, ist es zu einer massiven Lärmbelästigung, Luftverschmutzung und vor allem einer exorbitanten Störung des Lebensraumes von Mensch, Tier und Pflanzen gekommen“. so Raos. „Heiße Öfen und schnelle Autos“ sind kontraproduktiv zu Initiativen für Verkehrssicherheit und Umweltschutz. Für Stadtrat Raos sind die  Hohenemser Riede ein schützenswerter Lebensraum, der unsere ganze Aufmerksamkeit verdient. „Veranstaltungen wie Race Day´s und andere, sind grundsätzlich in diesem Lebensraum hintanzuhalten“, Raos weiter und stellt daher den Antrag, dass die Stadt Hohenems umgehend nachstehenden Punkt zum Schutz des Lebensraumes „Hohenemser Ried“ beschließen soll.

Die Stadt Hohenems wird alle notwendigen Maßnahmen dazu treffen, um künftig Veranstaltungen wie z.B. Race –Day´s und ähnliche in den Hohenemser Rieden zu unterbinden. Sollten entgegen dem Wunsch der Stadt solche Veranstaltungen stattfinden, werden künftig keinerlei Ausnahmen von gültigen Fahrverboten und anderen Vorschriften gemacht. Die strikte Einhaltung dieser Vorschriften und der Vorgaben der StVO soll an Tagen, an denen solche Veranstaltungen stattfinden, besonders überwacht und Verstöße ohne Nachsicht geahndet werden.
Angelika Felder bedankt sich dazu im Bürgerforum: „Vielen Dank für diese Entscheidung, damit spricht man sehr vielen Hohenemser Bürgern aus dem Herzen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Veranstaltungen im Ried sollen verboten werden.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen