AA

Veltlino di Vino, o sano nostrano! Kantorei Rankweil im Valtenin

Kantorei Rankweil im Valtelin - Stadtführung Tirano
Kantorei Rankweil im Valtelin - Stadtführung Tirano ©Gernot Stefko

Ursprünglich ist das der Text eines Liedes über das Tessin: Ticino, di Vino, o sano nostrano! Tauschen wir Ticino gegen Veltlino aus, ist das Thema geklärt: Pfingstausflug der Kantorei Rankweil ins Veltlin!

Pfingstausflüge haben in der Kantorei Rankweil schon Tradition. Heuer führte er uns in das sonnige Veltlin. Unser Cheforganisator Franz Abbrederis hat nicht nur das Reiseprogramm glänzend vorbereitet, sondern schaffte es sogar nach der diesjährigen langen Schlechtwetterperiode hellsten Sonnenschein herbeizuzaubern und uns zwei strahlend schöne Ausflugstage zu bescheren.

Start war wie üblich zu fast nachtschlafener Zeit (7:15 h) bei der St. Josefskirche in Rankweil. Per Bus ging es zunächst über Chur, Thusis , Tiefencastel und den Julierpass nach St Moritz. Um den Anstrengungen des Tages auch gewachsen zu sein, versorgten uns die Mitglieder unseres Fanclubs mit frisch gebackenen Nusskipfeln. Die Fahrt durch die herrliche Bergwelt wurde so zum Hochgenuss.

In St. Moritz bestiegen wir nach kurzer Wartezeit die Rhätischen Bahn und genossen das beeindruckende Panorama des teilweise noch verschneiten Berninamassivs. Die Streckenführung der Geleise mit ihren Viadukten, Brücken und Steigungen imponiert auch alten Reisehasen immer wieder. Zur richtigen Einstimmung auf Italien servierten uns gute Geister ein deftiges Mittagspicknick mit Brot, Schinken, Käse und natürlich Rotwein. So verwöhnt erhoben wir die Fahrt nach Tirano, der Endstation der Berninabahn, auch zum kulinarischen Erlebnis.

Eine launige Führung durch dieses geschichtsträchtige Städtchen, würdig abgerundet durch eine Weinverkostung im altehrwürdigen Palazzo Salis war ein weiterer Programmpunkt.
Der Abend führte uns dann in das nahe gelegene Dörfchen Bianzone zum Weingut La Gatta, einem ehemaligen Dominikanerkloster. Nach kurzer Wanderung durch die Terrassen der an den steilen Talhängen angelegten Weinberge meldete sich alsbald der Appetit. Zu leckeren Spezialitäten der Region, Pizzoccheri, verkosteten wir edle Tropfen der Nebbiolo-Traube aus dem Gutskeller Triacca und erfuhren nebenbei einiges Wissenswerte über den regionalen Weinbau.

Ebenfalls Tradition bei den Ausflügen der Kantorei hat die Gestaltung einer Messfeier am Pfingstsonntag. Sie fand diesmal in der “Basilika della Madonna di Tirano”, der Hauptwallfahrtskirche des gesamten Tales statt. Unser Chorleiter Gebhard Mathis stellte dazu ein wie immer ansprechendes Programm zusammen.
Zum Abschluss brachten wir dem Pfarrherrn der Kirche anlässlich seines 40-jährigen Priesterjubiläums noch ein Ständchen und erfreuten ihn mit einigen Liedern aus unserem Vorarlberger Mundartrepertoir.

Die Weiterfahrt führte uns über Morbegnoan zur Abtei Piona, einem Kleinod am Comesee.
Auf der Heimfahrt über Chiavenna , den Maloja- und erneut den Julierpass ward er Wettergott auch diesmal sehr wohlwollend gestimmt.
Gernot Stefko, Obmann Kantorei Rankweil

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Veltlino di Vino, o sano nostrano! Kantorei Rankweil im Valtenin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen