Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VEG: Gas-Jahresrechnung niedriger

Bregenz - Die VEG setzt die Teilzahlungsbeträge für Erdgas für die Monate Mai und Juni 2007 aus. Grund dafür ist der warme Winter und der dadurch geringere Erdgasverbrauch.

Die Vorarlberger Erdgas GmbH (VEG) erwartet eine um rund 15 Prozent niedrigere Abrechnungssumme bei der kommenden Jahresabrechnung, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Ein durchschnittlicher Vorarlberger Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh werde sich rund 130 Euro ersparen, schätzte die VEG. Die Preiserhöhungen vom 1. Jänner 2006 (plus sieben Prozent) und vom 1. Jänner 2007 (ebenfalls plus sieben Prozent) seien bei der Berechnung der monatlichen Teilzahlungsvorschreibungen nicht berücksichtigt worden, dennoch hätten Zählerablesungen ergeben, dass auf Grund des „außerordentlich milden Winters“ niedrigere Abrechnungssummen zu erwarten seien, so die VEG.

Mit Beginn eines neuen Bezugsjahres jeweils im Oktober haben die rund 27.000 Kunden im „Allgemeinen Tarif“ monatlich ein Zwölftel der voraussichtlichen Jahressumme zu bezahlen. In den bezugsstarken Wintermonaten finanziert die VEG den Gas-Bezug der Kunden vor, im Sommerhalbjahr wird das bereits verbrauchte Erdgas dann nachbezahlt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • VEG: Gas-Jahresrechnung niedriger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen