AA

Vbg. Grüne und Freiheitliche gegen Verkauf

Vorarlberger Grüne und Freiheitliche haben sich am Mittwoch klar gegen einen Verkauf der ÖBB-Bodensee-Schifffahrt ausgesprochen. Die ÖBB solle die Schifffahrt auf dem Bodensee weiterführen.

Dies forderten sowohl Grünen-Landessprecher Johannes Rauch als auch FPÖ-Landesparteiobmann Dieter Egger. Die Bodensee-Schifffahrt sei rentabel, außerdem hätten Land Vorarlberg und Stadt Bregenz in den vergangenen Jahren zum Erfolg des Unternehmens beigetragen.

„Sollte ein Verkauf erfolgen, erwarten wir, dass dem Land Vorarlberg und der Stadt Bregenz ein deutliches Mitspracherecht über die künftige Konstruktion einer Betriebsgesellschaft eingeräumt wird“, sagte Rauch. Um verschiedene Varianten prüfen zu können, müssten die Bilanzzahlen und die Bewertung der Liegenschaften und Hafenanlagen noch vor dem Sommer auf den Tisch. Die Grünen erwarteten sich, dass sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) gegen die Vorgangsweise und den Stil, den Vizekanzler Hubert Gorbach (B) und die ÖBB-Vorstände an den Tag legten, zur Wehr setze.

Egger betonte, dass die Bodensee-Schifffahrt in Deutschland und der Schweiz ebenfalls “öffentlich“ betrieben werde. Es bestehe für die ÖBB kein Anlass, die Bodensee-Schifffahrt zu veräußern. „Natürlich stehen Investitionen an. Das wird aber eine gemeinsame Aufgabe sein, eine Lösung zu finden“, sagte der Obmann der Vorarlberger Freiheitlichen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vbg. Grüne und Freiheitliche gegen Verkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen