AA

Vandalismus in Weiler: Spooky ist kein Lausbubenstreich

Weiler – Für die Hausverwaltung geht der Schaden des jüngsten Vandalismusaktes weit über einen Lausbubenstreich hinaus. Die Ermittlungen nach Spooky und seinen Urhebern laufen auf Hochtouren.
Hausverwaltung ortet beträchtlichen Schaden

Auch Gemeindeamt, Feuerwehr, Kirche und eine Filiale der Firma Schlecker wurden vom Vandalismusakt in Weiler in Mitleidenschaft gezogen. Das Aktivitätszentrum der Vandalen lag aber in einem offen stehenden Vorraum eines Wohngebäudes. Und durch das Fenster einer benachbarten Versicherung warfen sie jenen Stein, der in der VOL Live-Bilderserie zu sehen ist.

Thomas Schutti war am Sonntagmorgen der Erste, der ihr Ergebnis entdeckt hat. Der sofortige Anruf bei der Polizei in Sulz war für ihn eine Selbstverständlichkeit. Als Bewohner des Hauses zeigt er sich von solchen Aktionen betroffen. Als Mensch, der sich an seine eigene Jugend erinnert, gibt er sich in gewissem Maße verständnisvoll: „Jugendlicher Leichtsinn.” Solche Aktionen seien nicht verwunderlich, da die Jugendlichen heutzutage praktisch in allen Lebensbereichen starke Beschränkungen erfahren. Hinzu fügt er die Frage: „Wo können sich Jugendliche heute noch austoben?”

Aufgrund der zahlreichen Spuren, welche die Vandalen zurück gelassen haben, ist Schutti zuversichtlich, dass die Täter von der Polizei noch in dieser Woche aufgespürt werden. Die Spurenauswertung arbeitet auf Hochtouren und auf der Polizei in Sulz freut man sich nach wie vor über Hinweise unter der Telefonnummer 059 133 816 11 00.

Für den Hausverwalter Boris Sorger von der Firma Vermögenstreuhand Mag. Kofler in Götzis ist das voraussichtliche Schadensausmaß beträchtlich. „Es geht leider weit über einen Lausbubenstreich hinaus.” Zur Schadenshöhe kann er zwar noch keine konkreten Angaben machen, doch erläutert er im VOL Live-Video-Interview, wie es im vorliegenden Fall um die Versicherung von Vandalismus bestellt ist. Sollten die Vandalen unerkannt bleiben, lastet der Schaden auf der Eigentümergemeinschaft.

VOL Live: Hausverwalter Boris Sorger über das Schadensausmaß

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vandalismus in Weiler: Spooky ist kein Lausbubenstreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen