Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Väter im Wandel der Zeit

Väter stehen im Spannungsfeld vielfältiger gesellschaftlicher Ansprüche – was ist anders an den „neuen“ Vätern?
Väter stehen im Spannungsfeld vielfältiger gesellschaftlicher Ansprüche – was ist anders an den „neuen“ Vätern? ©Vorarlberger Kinderdorf
Bregenz - Neue Väter in Sicht: Der aktuelle Vortrag in der Reihe „Wertvolle Kinder“ des Vorarlberger Kinderdorfs nimmt Väter und ihre veränderte Rolle ins Visier.

Zum Glück lassen sich Väter nicht mehr allein auf ihre Rolle als Ernährer, Beschützer und Welterklärer reduzieren. Der gesellschaftliche Anspruch an Väter im 21. Jahrhundert ist deutlich vielfältiger geworden. Männer sind in Bewegung – zwischen Laptop und Wickeltisch, zwischen veränderter Vaterrolle und neuer Väterlichkeit – und vor allem immer mehr mit dem Anspruch, nicht nur Zaungast in der eigenen Familie zu sein.

Nicht nur Zaungast sein

„Männer wollen sich nicht länger im Beruf aufreiben und ein Fremdling im eigenen Haus sein“, so der Kölner Soziologe und Publizist Thomas Gesterkamp, der am 23. November im Vorarlberger Kinderdorf Kronhalde in der Reihe „Wertvolle Kinder“ zu Gast ist.

Wie sind die „neuen“ Väter wirklich?

Aber wie sind sie denn, die viel diskutierten „neuen Väter“? Thomas Gesterkamp erforscht den Weg der Wandlung und erläutert spannende Erkenntnisse aus der Perspektive der Männer. Zum Beispiel jene, dass immer mehr Männer Familienarbeit als „Chance durchzuatmen“ sehen statt „als Bedrohung der eigenen Identität“.

Väter im Wandel der Zeit

Vortrag von Dr. Thomas Gesterkamp, Soziologe, Pädagoge, Autor und Journalist, Köln
Mittwoch, 23. November 2016
Vorarlberger Kinderdorf, Kronhalde Bregenz
Beginn: 20 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung erbeten: Andrea Pfanner, T 05574 4992-63, a.pfanner@voki.at
www.vorarlberger-kinderdorf.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Väter im Wandel der Zeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen