Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA testeten erstmals Großdrohne X-47B auf Flugzeugträger

Start mithilfe von Katapult.
Start mithilfe von Katapult. ©AP
Die US-Marine hat erfolgreich erstmals den Einsatz der Großdrohne X-47B von einem Flugzeugträger aus getestet. Die experimentelle Kampfdrohne startete mithilfe eines Katapults vom atomgetriebenen Flugzeugträger "George H.W. Bush". Nach mehreren Flugmanövern landete sie 65 Minuten später auf einem US-Fliegerhorst an der US-Ostküste. Das teilte der zuständige US-Vizeadmiral David Buss am Dienstag (Ortszeit) mit.
X-47B: Das neue Spielzeug der US-Armee

Die X-47B ist ein 11,6 Meter langes Experimentalflugzeug mit einer Spannweite von 18,9 Metern, die durch Falten halbiert werden kann. Das Tarnkappen-Flugzeug kann zwei Tonnen Bewaffnung tragen. Die “George H.W. Bush” ist der erste Flugzeugträger, mit dessen Katapult ein unbemanntes Flugzeug gestartet wurde.

Erst vor wenigen Tagen hatte die US-Marine ihre erste Drohnen-Kampfeinheit in den Dienst gestellt. Die Einheit mit zehn unbemannten Hubschraubern des Typs Fire Scout MQ-8B sowie acht bemannten Helikoptern soll von 2014 an im Pazifik eingesetzt werden.

X-47B hebt ab

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • USA testeten erstmals Großdrohne X-47B auf Flugzeugträger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen