Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Historisches Treffen mit Vietnam

Im Rahmen seines historischen Besuchs in den USA ist der vietnamesische Ministerpräsident Phan Van Khai am Dienstag von US-Präsident George W. Bush im Weißen Haus empfangen worden.

Gesprächsthemen sollten unter anderem die wirtschaftliche und sicherheitspolitische Zusammenarbeit der einstigen Kriegsgegner sein. Khai ist der erste vietnamesische Regierungschef, der die Vereinigten Staaten seit dem Kriegsende vor 30 Jahren besucht. Er erwidert einen Besuch des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton vor fünf Jahren.

Beide Länder unterhalten seit zehn Jahren diplomatische Beziehungen. US-Präsident George W. Bush will im nächsten Jahr nach Vietnam reisen, um dort am Gipfel des Asien-Pazifik-Forums (APEC) teilzunehmen. Dies kündigte Bush am Dienstag bei einem Treffen mit dem vietnamesischen Regierungschef Van Pan Khai im Weißen Haus in Washington an.

Khai zeigte sich „erfreut“, dass Bush seine Einladung angenommen habe. Der Gipfel findet im November 2006 in Hanoi statt. Die gegenseitigen Staatsbesuche sind ein Zeichen für die zunehmende Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden einstigen Kriegsgegnern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Historisches Treffen mit Vietnam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen