AA

USA feiern Unabhängigkeit 1776 und "Corona-Unabhängigkeit"

George Washington war 1776 Armeechef und später 1. Präsident der USA
George Washington war 1776 Armeechef und später 1. Präsident der USA ©APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
Die USA feiern am Sonntag ihren Unabhängigkeitstag. US-Präsident Joe Biden wird am sogenannten Independence Day vor dem Weißen Haus rund tausend Gäste zu einem großen Grillfest empfangen und eine Rede halten. Am Abend gibt es in der Hauptstadt Washington und in vielen anderen US-Städten große Feuerwerke. Biden will an dem Nationalfeiertag, der an die Unabhängigkeitserklärung der USA vom 4. Juli 1776 erinnert, auch die "Unabhängigkeit" vom Coronavirus feiern.

Die USA hatten im Kampf gegen die Pandemie in den vergangenen Monaten große Fortschritte erzielt, die eine weitgehende Rückkehr zur Normalität ermöglichten. Die Infektions- und Todeszahlen sind deutlich zurückgegangen, mehr als 181 Millionen Menschen und damit mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung hat mindestens eine Impfdosis erhalten. Allerdings wurde Bidens Ziel verfehlt, dass bis zum 4. Juli 70 Prozent der Erwachsenen ihre erste Dosis erhalten haben. Derzeit liegt der Anteil bei rund 67 Prozent.

(APA/AFP)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • USA feiern Unabhängigkeit 1776 und "Corona-Unabhängigkeit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen