Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Bush empfing Blair im Weißen Haus

US-Präsident George W. Bush hat den britischen Premierminister Tony Blair im Weißen Haus empfangen. Bei den zweitägigen Gesprächen soll es in erster Linie um die Lage im Irak und im Nahen Osten gehen.

Auf dem Flug nach Washington sagte Blairs Sprecher, der Premierminister wolle Bush zur Unterstützung der palästinensischen Autonomiebehörde aufrufen. Blair selbst sagte vor der Abreise, ein Frieden im Nahen Osten müsse für die internationale Gemeinschaft absolute Priorität haben. Blair ist der erste ausländische Regierungschef, mit dem Bush nach seiner Wiederwahl zusammenkam.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Bush empfing Blair im Weißen Haus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.