AA

USA: Al Kaida plant Anschläge

Die US-Geheimdienste rechnen einem Magazinbericht zufolge damit, dass der irakische Ableger der Extremisten-Organisation Al Kaida in den USA Anschläge auf Kinos oder Schulen plant.

Die Warnung vor Anschlägen auf so genannte weiche Ziele sei in einem vergangene Woche in US-Sicherheitsdiensten kursierenden Bericht enthalten, berichtete das Magazin „Time“ am Sonntag.

Noch gebe es jedoch keine Beweise dafür, dass Mitglieder der Organisation des Moslem-Extremisten Abu Musab al-Zarqawi in die USA gelangt seien. Zarqawi wird im Irak für zahlreiche Anschläge auf US- Soldaten und irakische Sicherheitskräfte verantwortlich gemacht.

Der Sicherheitsberater des US-Präsidialamtes, Stephen Hadley, wollte keine Stellungnahme zu der konkreten Anschlagswarnung abgeben. Im Sender CNN bezeichnete er jedoch Berichte über eine engere Zusammenarbeit zwischen Zarqawi und Osama bin Laden als sehr glaubwürdig. Kinos, Restaurants und Schulen seien Ziele, mit denen sich die al-Qaeda traditionell befasse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Al Kaida plant Anschläge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.