AA

US-Urlauber stirbt nach Balkon-Sturz

Ein 25-jähriger US-Amerikaner ist am Donnerstag in der Früh beim Sturz von einem Balkon in Brand sieben Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt.  

Der Urlauber wollte sich auf das Balkongeländer setzen und bekam dabei Übergewicht. Den sieben Meter tiefen Sturz auf Waschbetonplatten überlebte der Mann nicht. Die geleisteten Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, teilte die Polizei in Brand auf APA-Anfrage mit.

Der 25-Jährige war gemeinsam mit sieben amerikanischen Reisefreunden Mitglied einer 30-köpfigen Gruppe, die durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourt. Aus Deutschland kommend checkte die Reisegesellschaft am Abend im Hotel in Brand ein. Nach Abendessen und Billardspiel zogen sich die Kalifornier auf ihre Zimmer zurück. Der 25-Jährige und zwei seiner Freunde setzten ihre Gespräche auf dem Balkon im zweiten Stock des Gebäudes fort. Als sich der 25-Jährige gegen 2.15 Uhr auf das Balkongeländer setzen wollte, kam es zum tödlichen Unfall. Dass übermäßiger Alkoholkonsum zum Unglück geführt habe, wurde von der Polizei verneint.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • US-Urlauber stirbt nach Balkon-Sturz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.