AA

US-Luftangriff in Falluja fordert sieben Tote

Bei einem US-Luftangriff auf ein mutmaßliches Versteck von Extremisten in der irakischen Stadt Falluja sind am Freitagabend mindestens sieben Menschen getötet worden.

13 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte ein Krankenhausarzt in der westlich von Bagdad gelegenen Sunnitenstadt am Samstag mit. Unter den Toten seien Frauen und Kinder.

Einwohner berichteten von lauten Explosionen am Freitagabend. Nach Angaben von Augenzeugen wurden zwei Häuser getroffen. Die US-Armee teilte mit, sie habe ein „weiteres bestätigtes Versteck“ von Anhängern des gesuchten Islamistenführers Abu Musab Zarqawi angegriffen. Es gebe Geheimdiensthinweise, wonach dort Selbstmordanschläge auf Zivilisten und irakische Soldaten geplant worden seien.

Der Jordanier Zarqawi wird für zahlreiche Anschläge im Irak verantwortlich gemacht. Fast täglich greift die US-Luftwaffe mutmaßliche Verstecke seiner Anhänger in Falluja an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Luftangriff in Falluja fordert sieben Tote
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.