Urlaub mit Blüten finanziert

Der am Freitag aufgeflogene Schwindel mit Falschgeld ist noch nicht vom tisch. Ein Tourist hatte wie berichtet seinen Urlaub in Schruns mit 100 Euro-Blüten finanziert.

So geschehen auch schon im vorigen Winter. Vier „Blüten“ konnten inzwischen sichergestellt werden, mindestens ein Schein dürfte noch im Umlauf sein. Die Gendarmerie mahnt zur Vorsicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Urlaub mit Blüten finanziert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.