Urheberrechtsstreit um Affen-Selfie

Urheberrechtsstreit um das Affen-Selfie
Urheberrechtsstreit um das Affen-Selfie ©Wikipedia/Public Domain
Ein neugieriger Schopfaffe stibitzte die Kamera eines Naturfotografen und machte ein Selfie. Das Selbstporträt landete beim Internet-Lexikon Wikipedia und nun beansprucht der Eigentümer der Kamera das Recht an dem Foto.

Wie die Daily Mail berichtete, stibitzte das weibliche Schopfaffen-Weibchen die Kamera des Naturfotografen David Slater, als er in Sulawesi Makaken fotografierte. Der Affe drückte hunderte Male auf den Auslöser und dabei entstand auch folgendes Selfie.

Wikipedia/Public Domain
Wikipedia/Public Domain ©Foto: Wikipedia/Public Domain

Schnappschuss landet bei Wikipedia

Der gelungene Schnappschuss landete bei Wikipedia und findet sich nun sowohl beim deutschsprachigen als auch beim englischsprachigen Wikipedia-Artikel zu Schopfaffen. Doch der Eigentümer der Kamera erhebt nun das Urheberrecht an dem Foto, immerhin hätte der Affe mit seiner Kamera fotografiert. Doch Wikipedia weist seine Forderungen entschieden zurück.

Schaden von 22.400 Euro

Das Internet-Lexikon argumentiert, dass niemand das Recht auf das Foto einfordern kann. Der Affe habe das Foto geschossen und Tiere finden sich nicht im Urheberrecht. Slater zieht eine Klage in Erwägung, er beziffert den ihm entstandenen Schaden mit 30.000 Dollar – 22.400 Euro.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Urheberrechtsstreit um Affen-Selfie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen