Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Urgestein der Viktoria feiert mit

50 Jahre Vereinsgeschichte auf einem Bild – FC Viktoria 62 Bregenz
50 Jahre Vereinsgeschichte auf einem Bild – FC Viktoria 62 Bregenz ©Othmar Heidegger
50 Jahre FC Viktoria 62 Bregenz

Einzelne Gründer und viele verdiente Funktionäre und Spieler aus den Anfängen des FC Viktoria 62 Bregenz sind am Wochenende beim Jubiläumsfest. Der FC Viktoria feiert mit ihnen das 50. Jahr der Vereinsgründung.

 

1992: 1. FC Köln zu Gast

Dabei erinnern sich viele auch an die 30-Jahr-Feier 1992. Damals war der 1. FC Köln zu Gast auf dem Viktoriaplatz. Ein besonderes Zuckerl für alle Fußballfans im Land bot der FC Viktoria 62 Bregenz zu seinem 30-Jahr-Jubiläum 1992. Der damalige Präsident Erich Gasser schaffte es, die Bundesligamannschaft des 1. FC Köln zu einem Freundschaftsspiel auf den Viktoriaplatz zu bringen. Größen wie Pierre Littbarski, Bodo Illgner, Frank Ordenewitz, Falko Götz oder Horst Heldt lockten zahlreiche Fans an den Bodensee.

Zur Begrüßung des 1. FC Köln gab es sogar einen Geißbock, der beim Eingang angebunden wurde. Dass die Viktoria gegen ein Team mit Weltmeisterspielern nicht viel auszurichten hatte, zeigt das Endergebnis: Die Gäste aus Köln verließen den Viktoriaplatz mit einem 16:1 . . .

Als sportliches und gesellschaftliches Großereignis blieb der 18. Juli 1992 den Viktorianern dennoch in bester Erinnerung. Die Stars zeigten sich besonders umgänglich. Gekostet hat diese Einlage übrigens damals 230.000 Schilling. Unter dem Strich brachte das Gastspiel der Viktoria aber ein erfreuliches Plus in der Kassa. Auch eine Autogrammstunde mit Patrick Ortlieb, der wenige Monate zuvor Olympiagold in der Abfahrt in Val-d’Isère geholt hatte, war ein besonderer Erfolg.

50 Jahre bewegtes Auf und Ab

Die Fußballbegeisterung prägte nicht nur die Gründer des FC Viktoria 62 Bregenz, sie hält bis heute an. Davon geben auch eine Reihe sportlicher Erfolge Zeugnis. So holte sich die Viktoria erstmals 1983/84 den Meistertitel in der Landesliga.

Weitere Erfolge: 1984/85 Vorarlbergliga Meister + Cupsieger Vlbg.; 1985/86 Regionalliga West 4. Platz; 1986  Cupsieger Vlbg.; 2000/01  Vorarlbergliga Meister; 2002/03  Vorarlbergliga Meister; 2008  Landesliga Meister und schließlich 2009  Vlbg. Cupsieger.

Am Samstag, den 15. September, beginnt das Jubiläumsfest am Viktoriaplatz um 16:00 Uhr, Festreden und Ansprachen sind um 19 Uhr angesagt. Ab 19:45 Uhr gibt es abwechslungsreiche Geschichten aus 50 Jahre FC Viktoria, danach steigt dann das Showprogramm.

Das Foto zeigt von links: „Viktoria-Urgestein“: Kurt Siller, Mitgründer Hermann Dalpiaz, Hermann Gudauner, Obmann Christian Skarlatos, Hans Gort und die beiden Ehrenobmänner Erich Gasser und Ing. Heinz Wallner.  Fotos: Othmar Heidegger

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Urgestein der Viktoria feiert mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen